Ein neuer "Älterer"

Hallo, gut dass du hier bist - wir sind schon neugierig auf dich!

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Ein neuer "Älterer"

Beitragvon Güldenstern » Fr 12. Dez 2014, 20:20

Einmal tief durchgeatmet ... phhhh ...

Hallo!

Ich lese zwar schon länger hier mit, und habe mich auch schon länger angemeldet, aber bisher noch keinen Beitrag gemacht.
Und vorher wäre eine kurze Vorstellung vielleicht höflich?

Nach knapp 50 Jahren, bin ich erst vor einiger Zeit von einer Bekannten auf HS gestoßen. Ganz viele der Merkmale (wenn auch nicht alle) treffen - dann aber meist in starker Ausprägung - auf mich zu. Und zwar ... schon seit jeher. Ohne dass mir das bewußt war.

Dadurch habe ich einen ganz merkwürdigen Lebensweg eingeschlagen/ einschlagen müssen (zum Selbstschutz):
Verstecken (vor anderen/ vor mir selbst), Angst, eine unsichtbare Distanz einerseits - eine große Bedürftigkeit nach allumfassender Geborgenheit andererseits.
In Konsequenz haben sich für mich eine Reihe anderer Probleme eingestellt, zusätzlich zur HS.

Und weil das auf Dauer wohl auch nicht ohne körperliche Folgen bleiben kann, habe ich schon Hilfe in psychosomatischen Kliniken gesucht - und gefunden. Vor allem in einer sog. "12-Schritte-Klink".
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich etwas bei mir lösen kann, wenn ich spüre, dass andere sich öffnen - in ihrem Leid, aber auch in ihrer Freude/ in ihrer Sehnsucht - und es manchmal sogar Übereinstimmungen gibt.
Dann wird es erträglich.
Nicht allein.
Nicht verkehrt.

Aber der/ mein Alltag ist so ungefähr das Gegenteil des geschützten, sanften Raums dort.
Unverständnis, Einsamkeit, Schmerz, Angst, Scheitern, Zurückprallen an den diversen Ausprägungen unserer - wie ich es empfinde - unmenschlichen Gesellschaft.

Und wenn ich mir den Thread hier anschaue
http://www.treffpunkt-hochsensibilitaet.de/11590502nx46300/hochsensibilitaet-allgemein-f8/wie-nehmen-andere-mich-als-hsp-ernst-t6677.html
Ich habe die Erfahrung gemacht/ und mache sie immer wieder, dass ich ein Verstehen "auf Dauer" eigentlich von niemandem erwarten kann. Auch von HSPs nicht ... auf Dauer, bzw. gerade dann, wenn ich es so dringend brauche. Sind halt "auch nur Menschen".
Vielleicht, dass ich es mir irgendwann selber geben kann ... (ziemlich einsame (autistische) Idee, scheint mir?).
Wohl dem, der (s)einen Glauben hat ... _klp_

Jedenfalls
http://www.treffpunkt-hochsensibilitaet.de/11590502nx46300/hochsensibilitaet-allgemein-f8/ich-bin-dankbar-fuer-t47.html
Ich bin dankbar ... dass es diese Seiten hier gibt.
Ist zwar nur virtuell, aber immerhin _thum_

Herzliche Grüße aus Franken, Guido.
Zuletzt geändert von Güldenstern am Fr 12. Dez 2014, 20:29, insgesamt 1-mal geändert.
Güldenstern
 

Re: Ein neuer "Älterer"

Beitragvon Hortensie » Fr 12. Dez 2014, 20:28

Hallo Guido,

wie schön, wenn sich ein stiller Mitleser irgendwann vorstellt, weil er sich doch angesprochen fühlt und traut!
Und wie schön, Dich kennen zu lernen.

Das Forum ist mittlerweile für viele HSP ein Zuhause geworden. So soll es auch für Dich eins werden.
Fühl Dich wohl hier und trau Dich - teilzunehmen, Dich mitzuteilen, Anteil zu nehmen und Anregungen zu bekommen. Und vielleicht erfahren wir auch ein bisschen mehr von Dir.

Herzlich sm_06 hier.

LG, Hortensie
pragmatisch und bodenständig
Hortensie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8524
Registriert: So 18. Mär 2012, 15:41
Wohnort: weit im Westen

Re: Ein neuer "Älterer"

Beitragvon Ellana » Fr 12. Dez 2014, 22:01

Hallo und guten Abend.

Magst Du sagen, wie es Dir in der 12-Schritte-Klinik ergangen ist? Konntest Du was davon in den Alltag übernehmen oder war Klinik und Alltag danach wie ein Bruch?

Viele interessierte Grüße, Ellana.
Ellana
Hero Member
 
Beiträge: 967
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 22:52

Re: Ein neuer "Älterer"

Beitragvon Mimi1966 » Fr 12. Dez 2014, 22:17

Hallo Guido,

herzlich willommen hier. Schön, dass du dich mit uns austauschen möchtest. [*]

Hast du auch Leute in deiner direkten Umgebung - Freunde, die dich verstehen können ? _zwr_

Viele Grüße
Michael
Wenn du Gedanken denkst, die Gefühle hervorbringen,
hast du Zugang zur Macht des Universums.
_klp_
Benutzeravatar
Mimi1966
Full Member
 
Beiträge: 101
Registriert: Do 27. Nov 2014, 15:48

Re: Ein neuer "Älterer"

Beitragvon Güldenstern » Fr 12. Dez 2014, 22:47

Dankeschön für das herzliche Willkommen. _hih_

@ Ellana:
Mir ist es in der 12-Schritte-Klinik sehr gut gegangen, andere fühlten sich dort fremd ... _nüxweiss_
Nach dem Klinikalltag ist es ja immer ein Bruch. Aber wenn man SICH entwickelt hat, ist DIE Ausgangsbasis eine andere.

@ Michael:
Ja ... und nein.
Verständnisvolle Freunde (besser: gute Bekannte) schon; aber in der Tiefe, die wirklich bei mir ankommt/ die mich öffnet ... eigentlich nicht. Ich habe die Befürchtung, dass das wohl "zuviel verlangt"/ erwartet ist. _nüxweiss_

@Hortensie oder jemanden, der sich auskennt:
Was muss ich tun, damit die obigen URLS (wegen des Umlauts) richtig sind. Wenn ich "ä" verwende, erkennt der Editor es nicht als URL, sondern als Klartext. _nüxweiss_
Güldenstern
 

Re: Ein neuer "Älterer"

Beitragvon Liah » Fr 12. Dez 2014, 23:34

Hallo Guido,
auch von mir ein Herzliches Willkommen.
Wie schön das du dich vorgestellt hast.
Ich les auch viel hier und schreibe nicht so oft, aber der Gedanke, da sind andere, denen ergeht es genauso wie mir, dort kann ich mich austauschen, war für mich von Anfang an eine wundervolle Bereicherung in meinem Leben.
Man fühlt sich nicht mehr so allein. Wenn ich so im Alltag unterwegs bin , dann interpretiere ich das Verhalten der Menschen auch ganz anders seit dem ich mich gefunden habe und weiss wieviele Menschen doch ein Schutzverhalten haben oder garnicht wissen ,wie sie mit dem , was sie so sind und empfinden umgehen sollen.
Viele Grüße von
Liah
Wie bringt man den lieben Gott zum Lachen?

Erzähl ihm von deinen Plänen.
Benutzeravatar
Liah
Gold Member
 
Beiträge: 260
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 23:22

Re: Ein neuer "Älterer"

Beitragvon streunerin » Sa 13. Dez 2014, 00:42

Hallo Guido,

ein herzliches Willkommen aus dem schönen Frankenland. sm_06

LG
Streunerin
Der geistigen Menschen höchste Leistung ist immer Freiheit, Freiheit von den Menschen, von den Meinungen, von den Dingen, Freiheit zu sich selbst.

(Stefan Zweig 1881 - 1942)
Benutzeravatar
streunerin
Hero Member
 
Beiträge: 729
Registriert: Di 2. Aug 2011, 15:09

Re: Ein neuer "Älterer"

Beitragvon Ellana » Sa 13. Dez 2014, 10:53

Hi Güldenstern,

ja, ich glaube, bei so einer eher speziellen Klinik kann es schon gut sein, dass sich die Leute sehr unterschiedlich dort fühlen, auch wenn man sich in der Regel ja in so einem Fall auch speziell für so eine Klinik entscheidet. Es gibt vermutlich aber auch in jeder Klinik Leute, die sich wohl fühlen und andere nicht.
Das mit dem Bruch habe ich öfters gelesen, weil das, was in der Klinik ist, so anders ist, als das Außen, man in Kliniken Visionen entwickeln kann, wieder ein Bild von dem finden kann, was man braucht, aber es manchmal schwierig ist, im Außen zu entwickeln, grade wenn man in das zurück kehrt, wo man vor der Klinik pausiert hat. Ob ein paar Wochen Klinik reichen können, um das danach zu seinem Besten zu verändern, weiß ich nicht. Manchen gelingt es wohl, anderen nicht.

Liebe Grüße und ein gutes Einleben hier.
Ellana
Hero Member
 
Beiträge: 967
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 22:52

Re: Ein neuer "Älterer"

Beitragvon Güldenstern » Sa 13. Dez 2014, 12:35

@Ellana:

Ja, ich sehe das genau so, wie Du geschrieben hast.

Der Gegensatz zu einer mehrwöchigen intensiven Arbeit in einer eigens dafür ausgerichteten Umgebung wären ja bspw. unterstützende Gespräche o.ä. zuhause. Das macht man dann aus dem Alltag heraus. Was aber bedeuten könnte, dass man sich nicht wirklich auf neue Wege einlassen kann/ sich von alten lösen.

Ach-ja, wenn Du "spezielle Klinik" schreibst:
Ich habe einige Jahre darauf eine - im Internetz super bewertete - "normale" psychsomatische Klinik probiert.
Das war, nach meiner Erfahrung mit den 12-Schritten, eine "Wellness-Klinik", die niemandem "weh tat". Talkshow-Niveau.
Man muss sich bei den Beurteilungen also sehr genau anschauen, was da gelobt wird.

Herzliche Grüße, Güldenstern
Güldenstern
 

Re: Ein neuer "Älterer"

Beitragvon Bolysses » Do 18. Dez 2014, 08:29

Hallo und willkommen!

Da ich auch Fan bin: Toller Nickname ;-)

Liebe Grüße,

Boris
Bolysses
 



Ähnliche Beiträge

Auf der Suche nach meinem "Bauchgefühl"
Forum: Hochsensibilität Allgemein
Autor: InnerLight-HH
Antworten: 40
"Der Empfänger bestimmt die Botschaft" !?
Forum: Philosophische Fragen und Gedanken
Autor: Velvet
Antworten: 110
eine "alte" neue
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 3
"Das rosa Tütchen"
Forum: *Literatur
Autor: cindy sun
Antworten: 0
Körpergefühl in "schwierigen" Situationen behalten
Forum: Hochsensibilität Allgemein
Autor: Darja
Antworten: 8

Zurück zu Vorstellungsrunde

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron