Hallo aus dem Alten Land/Hamburg

Hallo, gut dass du hier bist - wir sind schon neugierig auf dich!

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Hallo aus dem Alten Land/Hamburg

Beitragvon Succubus » Mi 26. Jun 2013, 19:11

Wenn ich hier schon reinschneie, muß ich mich wohl auch gleich mal etwas vorstellen.
Ich komme wie so einige hier aus der Hamburger Ecke und freue mich schon total auf Gleichgesinnte.
Ich bin ein durchaus offener und lebenslustiger Mensch, obwohl ich permanent schwarz trage, ich gehe gerne weg und treffe mich gerne mit neuen Menschen und ich bin im Gegensatz zu einigen anderen HSPlern völlig unesoterisch.
Das heißt allerdings nicht, daß ich mir nicht auch Gedanken mache oder Dinge ablehne.
Ich bin derzeit 33 Jahre alt, habe eine kleine 3 jährige Tochter (vermutlich auch HSP) und bin seit 12 Jahren mit einem Asperger Autisten als Partner zusammen.
Wir sind als Paar gegensätzlicher, wie man nicht sein kann und haben dennoch oft ähnliche Macken und verstehen und ergänzen uns wohl auch deshalb so gut.
Ich habe lange Zeit nur gedacht, daß mein Mann als einziger nicht "normal" ist und habe darüber hinaus vergessen auch mal nach mir zu sehen.
Seit dem ich allerdings bei uns allen genauer hinschaue, sehe ich wohlvertraute Dinge in anderem Licht die in mir ganze Gebirgsketten vom Herzen plumpsen lassen, weil ich plötzlich Erklärungen für all die Dinge habe.
Nun versuche ich, das alles für mich anzunehmen und Strategien zu entwickeln mit das Leben leichter zu machen. Ich suche Möglichkeiten, wie man lernen kann sich zu zentrieren und auf wenige Dinge aufmerksamkeitstechnisch zu fokussieren, als immer von der großen Masse der Wahnehmungen so schnell umgewälzt zu werden.
Hmm, was macht mich eigentlich als HSP aus?
Es gibt so vieles und ich finde mich in fast allen Beschreibungen hier im Forum wieder.
Ich nehme Stimmungen und Schwingungen anderer Menschen permanent wahr und das bevor sie selber überhaupt ahnen daß da was passiert. Ich fühle dummerweise aber auch jedes bißchen an doofen Gefühlen mit und mache sie somit zu meinen eigenen. Das macht es oftmals für mich schwer, Menschenmassen mit all ihren für mich sichtbaren Dingen zu ertragen. (Andererseits ist es meine große Stärke, die ich in meinem Beruf auch perfekt einsetzen und nutzen kann) Ich nehme eigentlich alles immerzu wahr und bin permanent damit beschäftigt, mich davor auch zu schützen.
Das macht mich vor allem in zusätzlichen Streßsituationen oftmals schnell fertig.
Ganz speziell eben andere Menschen und ganz arg auch Geräusche. Ich höre einfach immerzu. Selbst in der totalen Stille herrscht für mich immer noch eine Masse an Geräuschen. Das macht es mir oft schwer, Gesprächen in Menschenmengen zu folgen und ich wirke immer etwas schwerhörig und tüddelig/unkonzentriert, dabei bin ich einfach nur schwer beschäftigt mit ALLEM.
Dazu bin ich noch mega lichtempfindlich. Man trifft mich draußen quasi fast nie ohne Sonnenbrille an und meine größte Folter ist der Zahnarztbesuch mit der hellen Lampe die mich selbst durch die geschlossenen Augen megastark blendet.
Öhm ja, die anderen Dinge fallen mir sicher noch ein wenn ich eure Beiträge im Forum lese.
Insofern einfach mal ein hallo in die Runde!
Succubus
 

Re: Hallo aus dem Alten Land/Hamburg

Beitragvon Nordlicht100 » Do 27. Jun 2013, 20:46

Hallo Succubus,

einen schönen Gruß über die Elbe und herzlich willkommen im Forum. Ich bin zwar nicht so lichtempfindlich wie Du, aber alles andere was Du geschrieben hast kommt mir auf jeden Fall sehr bekannt vor. Von daher trifft man hier immer Menschen, die nachvollziehen können was einem so durch den Kopf geht.
Liebe Grüße
Nordlicht100

P.S. Bin ebenfalls nicht esoterisch :-))
---------------------------------------------------------------------------------
Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt. (Konfuzius)
Nordlicht100
Full Member
 
Beiträge: 139
Registriert: Sa 8. Jun 2013, 19:36
Wohnort: Rellingen

Re: Hallo aus dem Alten Land/Hamburg

Beitragvon wind-und-wellen » Fr 28. Jun 2013, 14:51

Hallo Succubus,

lieben Dank für dein "Reinschneien" und deine gefühlvolle Vorstellung! _Mij_

Als ich deine Zeilen zu dir und deinem Partner hinsichtlich Asperger gelesen habe, habe ich mich innerlich vor dir verneigt. Respekt, wie du an die Sache rangehst! iwikx
Darf ich fragen, wann du von Asperger erfahren hast? Ich frage deswegen, weil ich durch den Film über Temple Grandin, der irgendwie immer noch auf mich wirkt, zum ersten Mal mit Autismus im Weitesten Sinne bewusst konfronitert wurde. Durch "Rain Man" zwar auch - aber der ist mir nicht mehr so aktuell im Körper.
Liebe Grüße von wind-und-wellen

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Warmer, weicher Sand unter den Füßen - Wind streicht durchs Haar - grenzenlose Freiheit...
Benutzeravatar
wind-und-wellen
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 14:06
Wohnort: auf der Suche nach dem Meer ;-)

Re: Hallo aus dem Alten Land/Hamburg

Beitragvon Yeti001 » Fr 28. Jun 2013, 21:31


Hallo wind-und-wellen

Wenn dich das Thema Autismus und Hochsensibilität anspricht, möchte ich dir gerne das Buch von Andrea Brackmann "Jenseits der Norm - hochbegabt und hoch sensibel?" empfehlen.

http://www.amazon.de/Jenseits-Norm-hoch ... roduct_img

Einen grösseren Abschnitt darin verwendet sie für das Thema Autismus und Hochsensibilität. Vielleicht ist Interessantes für dich dabei.

Lieber Gruss
Yeti001
Yeti001
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 71
Registriert: Di 21. Mai 2013, 13:22

Re: Hallo aus dem Alten Land/Hamburg

Beitragvon wind-und-wellen » Sa 29. Jun 2013, 09:03

@ yeti

Danke für den Hinweis!
Liebe Grüße von wind-und-wellen

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Warmer, weicher Sand unter den Füßen - Wind streicht durchs Haar - grenzenlose Freiheit...
Benutzeravatar
wind-und-wellen
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 1098
Registriert: Mo 30. Jan 2012, 14:06
Wohnort: auf der Suche nach dem Meer ;-)

Re: Hallo aus dem Alten Land/Hamburg

Beitragvon Dirki777 » Sa 29. Jun 2013, 19:42

@Succubus ich verstehe dich vollkommen. Kann es sein, dass du am liebsten dein ganzes Leben beschreiben würdest? Wie aufregend es ist? freüde
Das kommt daher, weil wir alle sehr viel fühlen. Wir wollen es allen mitteilen, denn wir wissen eigentlich viel mehr als wir denken und die Bestätigung bekommen, dass wir nicht alleine sind und doch am liebsten mit und für jemanden da zu sein um glücklich zu sein und dennoch passt irgendwas nicht. Denn wir werden immer wieder aufs neue konfrontiert. :/
Mit deinem fühlen, kannst du sogar in Menschen gucken. Weil wir uns reflektieren können. Das ist eine ganz hohe Gabe. Ich finde es echt super, wenn Menschen so offen zueinander schreiben, weil so kann bedingt geholfen werden. Ich werde oft ganz müde, weil ich zu viel fühle und liebe. Außerdem blendet mich die Sonne zu sehr. Ich empfange zu viel Energien. HSP>Asperger weisen gleiche Eigenschaften auf, aber sie unterscheiden sich dennoch ihren fühlen. Ein Asperger ist in dieser Hinsicht mehr in sich, ein HSP mehr auf Tugenden. Wenn wir alles genau unterteilen wollen, landen wir in unendlichen Fragen. Welche Antwort willst du wirklich wissen oder welche Macht willst du erlangen? Was du falsch machst? Oder ob irgendetwas nicht stimmt mit dir? Schreib dich ruhig aus. Denn dich gibt es nicht nur einmal, wie wir ja sehen. Ein HSP versteht wahre Liebe. Liebe versteht das Äußerliche. Die Natur, auch wenn es bei vielen nicht so der Anschein erwecken mag und dennoch wissen sie es. _yessa_
Dirki777
 



Ähnliche Beiträge

An die "gaaanz alten" Forumsmitglieder
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Maxx
Antworten: 1
Hallo aus dem Bergischen Land
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Hallo aus Hamburg
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 4
Hallo aus Hamburg
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 8
Ruhige Restaurants in Hamburg
Forum: Off topic
Autor: Anonymous
Antworten: 2

Zurück zu Vorstellungsrunde

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron