Hallo - bin neu hier! :)

Hallo, gut dass du hier bist - wir sind schon neugierig auf dich!

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Hallo - bin neu hier! :)

Beitragvon Dicentra » So 15. Sep 2013, 14:00

Hallo - möchte mich kurz vorstellen. Ich bin Mutter eines Teenagers - der gerade 17 Jahre geworden ist - und da ich - wie fast alle Mütter, mir Sorgen um meinen Sohn mache - war ich heute früh schon im Internet auf der Suche nach "irgendetwas" - womit ich ihn aus seinem Zimmer locken kann. 647&/

Jetzt brauche ich keine Leute , die über mich herfallen und sagen: "Mein Gott, der ist schon 17 und die Mutter versuch mal wieder was für den Jungen zu regeln...etc." So ist das ganz und gar nicht. Sicher bin ich hier gelandet, weil mein Sohn mir nicht egal ist und ich ihn von ganzem Herzen liebe. Ich sorge mich deshalb, weil ich denke, dass das ganze Leben an ihm draussen vorbeizieht und ihn das überhaupt nicht stört. Er ist ganz im Gegenteil - ein sehr netter Kerl, sieht gut aus, geht in die 12. Klasse eines Gymnasiums, macht nächstest Jahr sein ABI, ist nicht schüchtern und auch nicht kontaktarm, hat einen kleinen und überschaulichen Freundeskreis. Er ist halt anders als viele andere Kinder - er mag kein Fußball - geht dafür aber in ein Fitness-Studio mit seinem Vater. Klar - und er zockt gerne am PC - aber solange seine schulischen Leistungen ok sind und er es nicht übertreibt, kann er das auch mit seinen Freunden spielen. Er ist eher ein Einzelgänger. Wenn er mal Freunde da hatte, dann muss er sich vier Tage ausruhen. In Diskos geht er nur ganz ganz selten mal mir, weil ihm die Musik zu laut ist. Wenn er mal dort war, sagt er: "Ja - es macht schon Spaß - aber ich brauch das nicht!" Sicher darf er auch was trinken - aber er hält da auch nicht so viel von - und er raucht auch nicht - was wir als Eltern natürlich toll finden. Er liebt sein Zuhause über alles und seine Katze klebt wie ein Magnet an ihm. Die beiden sind unzertrennlich - nachmittags wartet sie sehnsüchtig auf ihn und liegt ständig bei ihm auf dem Schoß. Er hatte auch schon einige Freundinnen - die er mal auf den wenigen Feiern oder Partys kennengelernt hat. Sein Pech, er findet immer Mädchen, die weiter wegwohnen wie München, Österreich etc. - ich weiß, dass er gerne eine Freundin hätte, aber die wird nunmal nicht an seiner Zimmertür klopfen - wenn er nicht mal wieder rausgeht. Im Sommer hatte er wieder Liebeskummer - das Mädchen schreibt ihm heute noch, aber die Entfernung ist ihm einfach zu groß und er hat - wie mit dem anderen Mädchen - Schluß gemacht - weil er nicht immer warten will - bis man sich mal wiedersieht. U72(
. Er hat lange Schlagzeug gespielt, will er demnächst - nach dem Abi auch wieder anfangen. Er hat sogar schon einen Auftritt mit einer Band gehabt - fand das auch toll, später dann aber wegen der Schule aufgehört. Ab und zu geht er auch mit seinen Freunden aus der Schule auf den Sportplatz zum Kicken, aber danach braucht er immer seine Ruhe. Er sagt, er wäre gerne alleine in seinem Zimmer. Er hat eine kleine Etage ganz für sich alleine, also er kann tun und lassen was er möchte. Ich finde das schade, so ein netter Kerl, hockt am Wochenende in seinem Zimmer und andere haben draussen Spaß. ch habe aber auch nicht den Eindruck, dass er truairg ist, so sagt er es mir und klar, rede ich mit ihm auch darüber - aber er meint, alles wär so ok. Irgendwann ist er smop alt - und hat nix erlebt. Er spielt gerne Tischtennis, Batminton - aber alles nur mal just for fun - bloss nicht in einen Verein - das mag er nicht (hatten wir schon). Zu seinem größten Hobby zählt eigentlich die Musik - klar, die hört er gerne oft und laut - was ich auch gut finde - weil wir das auch mögen! :)

Wie ihr seht, leide ich da mehr drunter, als er. ich verstehe das einfach nicht, wie man seine Jugend so verbringen kann. Es gibt draussen soviel zu entdecken. Er macht gerade seinen Führerschein, aber auch damit hat er es nicht eilig - er hätte ja noch seinen Motorroller ;) Er ist auch nicht so ein Mops, der nur futternd vor dem PC hängt - nein, er ist schlank - und hat einen guten Körper, ...nicht nur weil ich die Mutter bin - er ist einfach toll - nur ich find ich "langweilig" und das fanden einige seiner alten Freunde auch.
Ach man - ich kann nicht fröhlich sein und glücklich, wenn ich denke, er ist doch traurig - weil er ja sagte: "Ich hätte schon gerne eine Freundin....!" smeil ...na ja - die wird aber nicht plötzlich hier vor der Türe stehen. )/898u Vielleicht kennt das ja hier auch jemand, oder hat ein ähnliches Probelm? Ich würd mich sehr freuen! icon_winkle
Dicentra
 

Re: Hallo - bin neu hier! :)

Beitragvon Stimmungsaufhellerin » So 15. Sep 2013, 14:41

Liebe Dicentra,

gibt es wirklich Anlass zur Sorge um deinen Sohn?

Wie du schreibst, ist er intelligent, musikalisch, macht Sport, hat Kontakte......
Vor allem, wie du selbst schreibst, ist er zufrieden mit seinem Leben, so wie es ist.

Lass ihm doch die Zeit, die er braucht.
Er kann eine Freundin finden, in genau dem Tempo, das ihm guttut.

Geht es vielleicht um dich selbst?
Hast du das Gefühl, dass das Leben an dir vorbeigezogen ist?
Möchtest du im Leben deines Sohnes deine eigenen Sehnsüchte erfüllt sehen?

Verzeih meine Direktheit, aber so sieht es für mich aus.

Herzlich Willkommen hier im Forum!

Schöne Grüße,

Stine
Glücklich ist, wer vergisst,
was doch nicht zu ändern ist.
aus: Die Fledermaus, Johann Strauß
Benutzeravatar
Stimmungsaufhellerin
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 1325
Registriert: Fr 10. Aug 2012, 17:08

Re: Hallo - bin neu hier! :)

Beitragvon Dicentra » So 15. Sep 2013, 16:14

Hallo Stine, danke für Deine Antwort. Nein, so ist es nicht. Ich habe mein Leben in vollen Zügen gelebt, deswegen verstehe ich ihn ja auch nicht. Mein Mann, der so ähnlich gestrickt ist (braucht keinen großen Freundeskreis bzw. keinen :) ist das wesentlich gelassener - vlt. weil er das selbst kennt! Ich hatte immer eine Menge Freunde und bin seit dem ich 15 Jahre alt war - immer ausgegangen und war unter der Woche auch nicht zuhause. Sicher ist das auch schon eine Weile her - er ist mein jüngster Sohn - der andere (ältere) war zwar auch nicht so der Partylöwe, aber er hat mehr unternommen und er hatte auh schon mit 16 Jahren eine große Clique, mit der er oft etwas unternahm. Ich muss Dir REcht geben, in vielen Fäller projezieren die Mütter ihre eigenen Wünsche oder Vorstellungen auf ihre Kinder. Das ist bei mir nicht so - ich möchte einfach, dass er Spaß hat und die Jugend hält halt nicht ewig an. Da mache ich heute immer noch mehr und bin mehr draussen. Na ja, sicher lasse ich ihm die Zeit die er braucht - nur ich möchte nicht, dass er "nur" wegen dem PC nicht vor die Türe mag. Das kann sicher jeder nachvollziehen und es ist so schwierig heute geworden. Immerhin habe ich schon einen großen Sohn, er hat studiert, ist inzwischen verheiratet und wird demnächst Vater und lebt im Ausland. Bin also auch keine Mutter die klammert - aber ich denke ich haben meine Söhne vernünftig erzogen und auch mit Ihnen so viel unternommen, in einem Alter wo ich sie noch mitnehmen konnte und wo sie auch von selbst noch wollten. Man kann schlecht einen Teenager hinter sich herziehen hahaha - das will ich auch nicht - aber etwas "führen" und ihnen etwas "raten" mit der Erfahrung, die man selbst hat - das gehört auch dazu - und da bin ich gerade dabei - einen Weg zu suchen, wiwe ich ihm das "schmackhaft" machen kann - das ist es wohl! Vielen Dank aber, für Deine Zeile! :)
Dicentra
 

Re: Hallo - bin neu hier! :)

Beitragvon MichaelJannis » So 15. Sep 2013, 17:34

Einen ganz lieben Gruß von mir!

Aaaalso... Es ist so, dass einige hoch sensible Menschen Geräusche, optische Effekte, Gerüche und so weiter sehr extrem und intensiv wahr nehmen. Solche Menschen (ich bin einer davon) suchen eher die geschützten Räume.

In eine Disco wirst Du mich nicht rein bekommen, da durch meine Sensibilität mein Gehör-, Tast-/Fühl- und Geruchssinn so heftig ist, dass mir das auf Dauer schaden würde. Und ich wurde auch immer dazu überredet, mal aus dem Haus zu gehen und so weiter. Das ging so lange bis ich einfach abgeklappt bin und über fünf Wochen im Krankenhaus lag.

Du solltest vor allem da Dein Sohn scheinbar eine gute Selbsteinschätzung über sich zu haben scheint nichts von ihm erwarten. Er wird seinen Weg finden! Und nur weil er viel zu Hause ist - in seinem Schutzraum, den er gerade jetzt wohl dringend braucht, ist das nix bedenkliches!

Klar geht in einem "normalen" oder "genormten" Menschen so etwas im Kopf herum, dass "der Junge mal raus muss". Aber glaube mir, das kann wirklich ganz böse nach hinten los gehen! Er sucht sich diesen Raum, weil er ohne nicht glücklich wird - das musst Du akzeptieren. Dahingehend verstehen die meisten "Normalos" das Ticken der sensiblen Menschen nicht.

Was ich Dir aber anraten kann ist, dass Du ihm aufzeigst, welche Möglichkeiten er in einer entspannten und ruhigen Umgebung haben kann (Kunst usw.). Wenn Du ihn versuchst aus der Bude zu locken kann es sein dass er das Dir zu liebe tut und sich dabei so unwohl fühlt, dass er zu Drogen oder Ähnlichem greift. Alles schon erlebt, war auch bei mir so.

Ich hoffe ich konnte Dir damit etwas helfen!

Liebe Grüße,

Michael Jannis.
MichaelJannis
 

Re: Hallo - bin neu hier! :)

Beitragvon Dicentra » So 15. Sep 2013, 17:53

Lieber Michael Jannis,

ganz lieben Dank für Deine Antwort, die mir sehr geholfen hat. Langsam aber sicher, vestehe ich. Auch seit ich heute früh dieses Forum gefunden habe und mich ein wenig durchgelesen habe. Ich wusste doch bis heute frü nicht, dass es so etwas gibt. An meinem Sohn sind mir so einige Dinge aufgefallen - die sich mir jetzt erklären. Das mit dem SChutzraum - das stimmt - da hast Du mich auf etwas gebracht. Mein Sohn hat mir vor kurzem noch gesagt, dass er sich in seiner Etage sehr wohl fühlt - natürlich immer mit seiner Katze dabei - die auch heute den ganzen Tag in seiner Nähe ist. :) Du hast Recht, ich werde ihn in Ruhe lassen und nicht mehr drängeln. :) Wir haben ein sehr liebevolles Verhältnis zu ihm - auch mein Mann. Mit ihm war er eben im Fitness-Studio - das machen die beiden seit ca. 1 Jahr. Mein Mann ist beruflich viel unterwegs und hat wenig Zeit in der Woche, so habe ich das eingefädelt, damit Vater und Sohn sich wenigstens nah sind udn ab und zu etwas gemeinsam machen. Mein Sohn redet auch mit uns - und er ist sogar so, dass er mir einen duicken Kuss abends auf die Stirn gibt. Welcher Teenager macht so was noch?! <3 Ich danke Dir für Deine Antwort, die mir sehr weitergeholfen hat.

ich hoffe Du bekommst noch eine Menge netter Antworten und findest auch eine Lösung für Dein Problem. ich wünsche Dir alles Gute. :)

Ganz liebe Grüße
Dicentra
 

Re: Hallo - bin neu hier! :)

Beitragvon Grognak_theBarbarian » So 15. Sep 2013, 18:55

Hallo Dicentra und willkommen bei uns.
Ich habe jetzt sehr viel über deinen Sohn erfahren. Und was ist mit dir? ^^

Ich pflichte den anderen Antwortenden hier bei: Lass deinem Sohn seinen Weg. Er ist anders als die meisten und entsprechend ist es auch sein (Lebens)Weg.
Die Ruhe und Rückzugsorte sind für uns essentiell wichtig.
Ich selbst war in seinem Alter um einiges "langweiliger" (und bereue das sogar), aber an seinem Leben ist absolut nichts auszusetzen.
Ich beneide ihn fast schon darum :)


Als alternative zu Discos (die ich verabscheue) habe ich übrigens (metal-)Kneipen für mich entdeckt in denen in meinem Fall auch viele Leute in meinem Alter sind. Aber das nur am Rande falls er Möglichkeiten sucht wo er in Ruhe mal weggehen kann.
Als Schlagzeuger ist ihm die Option vermutlich eh bekannt.
~ Grog

"Normally I would aks you things like do you blow bubbles, and what's your favorite color, but I've learned since then that it's rude, so hi, how are you?"
Benutzeravatar
Grognak_theBarbarian
Hero Member
 
Beiträge: 535
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 20:34
Wohnort: Braunschweig

Re: Hallo - bin neu hier! :)

Beitragvon Dicentra » Mo 16. Sep 2013, 09:43

Hallo Grognak, :)
lieben Dank für Deine Antwort und den Tipp mit der Metal-Kneipe. Im Moment dümpelt er nur vor seinem PC herum. Genau, wie Du es sagst "(und bereue das sogar)" - deswegen versuche ich ja, dass er das später nicht bereuen muss. Aber ich weiß auch, dass ich jetzt wo er 17 geworden ist, nicht in seinem Leben "rumfummeln" kann - sondern will ihn nur etwas lenken. Ich hab jetzt schon so einiges gelesen und mir wird sein Verhalten immer klarer. Ich denke auch, man versteht mein Verhalten besser, wenn ihr selbst einmal an meiner Stelle - selbst Eltern seid, Verantwortung für einen Menschen habt - erst dann kann man meine Bemühungen verstehen. Ich war gerade 21 Jahre - als ich zum erste Mal Mutter wurde. Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich ordentlich Gas gegeben. Ich habe den Vater meines ersten Sohnes mit 15 Jahren kennengelernt. Er war damals 19 Jahre. Wir sind viel Motorrad gefahren, waren auf Partys und waren immer unterwegs zu Treffen, Discos, Kneipen, Urlaub etc. Als ich 19 wurde zogen wir in unsere erste gemeinsame Wohnung. Mit 20 wurde ich schwanger, wir lebten noch ca. 4 Jahre zusammen - dann trennten wir uns. Ab da lebte ich mit meinem Sohn alleine und das fand ich recht schwer, ich habe es aber hinbekommen und meine Mutter unterstütze mich sehr dabei. Ich habe nicht gerne alleine gelebt, besonders, wenn mein Sohn dann abends im Bett war und ich alleine auf dem Sofa hockte. Sicher hatte ich die eine oder andere längere Beziehung zwischendurch, aber nie mehr so, dass man da hätte etwas drauf aufbauen können. Es war nie der richtige Mann und Vaterersatz dabei. Dann bekam ich eine neue Arbeitsstelle in meiner Stadt und lernte so - meinen jetzigen Mann kennen - da war ich bereits 36 Jahre und mein Sohn 14 Jahre. Für mich war ausschlaggebend, dass mein Sohn sich mit ihm sofort super verstand und dann ging alles sehr schnell. Ich hatte mir ja immer noch ein Kind gewünscht und so wurde ich schwanger. Wir freuten uns alle riesig und holte mich mein jetziger Mann mit Kind und meinen 2 Katzen in sein Haus auf dem Land. Da leben wir heute immer noch - und alles ist gut geworden. Mein großer Sohn hat studiert und lebt mit seiner Frau im Ausland. Er ist jetzt 32 Jahre alt und wird bald Vater. Ja - und der Jüngste - ihn habe ich ja bereits beschrieben. Er hat unser Leben perfekt gemacht. Ihn sehe ich auch als Verbindungsglied zwischen uns allen und er liegt mir sehr am Herzen. Sicher liebe ich meinen ältesten Sohn genauso, aber der Jüngste ist anders, er ist wirklich sehr lieb, mitfühlend, einfach was fürs Herz - und das tut mir sehr gut. Nur - das ich ihn langweilig finde, liegt vlt. auch daran, dass ich selbst einen Motorrad-FS-schein habe, ich höre Heavy-Metal - meist sehr laut im Auto (weil da keiner meckert und ich die Leute am wenigsten störe), möchte mich noch gerne tätowieren lassen (meine Männer finden das blöd) - mein Mann ist auch so langweilig ;) leider... aber sehr lieb. Daher wird der Jüngste es wahrscheinlich auch haben. Ich bin draufgängerischer als beide zusammen - und vlt. ergänzt uns das ja - sonst wären wir nicht schon so lange zusammen. Ich bin heute 54 Jahre alt und entspreche nicht dem klassischen Bild von div. Frauen in diesem Alter. Ich habe noch sehr viel vor. :) Vor allem freue ich mich auch auf meinen ersten Enkel. Na ja - ich denke - jetzt weißt Du genug von mir und erlebt habe ich schon so viel, dass ich mich eigentlich gemütlich zurücklehnen und weiter häkeln oder lesen kann (ja, sowas mach ich auch noch :). Aber ich nehme meinen Erziehungsauftrag auch sehr Ernst - für mich hört der nicht auf, wenn die Kids 12 Jahre alt sind. Als Eltern muss man schon noch zuhören und ich finde auch Jugendliche brauchen Liebe und Zuneigung von den Eltern. Da mein Sohn sich hier auch sehr wohl fühlt, liegt natürlich auch daran, dass ich ihn verwöhne. Ich bin gerne Hausfrau und Mutter (nebenbei habe ich noch einen 450,- euro Job). Klar, ich manage hier den Haushalt, mache alle Betten, koche und putze damit wir es alle schön gemütlich haben. Mein Mann ist immer lange in der Firma oder auf Geschäftsreisen und der Jüngste muss lernen. Wenn ich meine Männer aber um etwas bitte, dann machen sie es auch sofort. Ich habe meinen Sohn noch nie meckern gehört, wenn er mir helfen soll - wir sind da eher ein eingespieltes Team. Das geht aber auch nur, weil ich ihn mit Respekt behandel, bei mir gibt es auch keinen Befehlston - ich frag ihn lieb. Wenn er von der Schule kommt, dann hat er Freizeit und er muss hier nichts machen (auch, wenn viele das für falsch halten)- aber er macht mir so oft eine Freude - indem er sein Bett früh selbst macht - einfach so oder mir den Wagen ausräumt, wenn ich einkaufen war - das geht alles wie von selbst. Wenn mein Mann nach Hause kommt, geht er erst hier ins ein Büro und erholt sich - und ich schaue alle meine TV-Sendungen - die die Männer nicht interessieren. So hat jeder was davon und später treffen mein Mann und ich mich und machen etwas gemeinsam. Das wars! :)
Eigentlich wäre alles perfekt - wenn ich mir da nicht diese Sorgen machen würde, er würde etwas verpassen?! )/898u Ich habe viel zu viel geschrieben, es tut mir leid, ich weiß, dass Männer nicht gerne so viel lesen - aber ich kann mich so schlecht kurzfassen - es ist ja auch schon die Hälfte meines Lebens! smop
Dicentra
 

Re: Hallo - bin neu hier! :)

Beitragvon MichaelJannis » Mo 16. Sep 2013, 10:45

Hier nochmal ich.

Also ich habe zwei Kinder, 14 und 16 Jahre. Ergo: Ich kenne das. Und ich bin Sozialarbeiter, von daher kenne ich das auch beruflich. Und auch wenn Dir das Verhalten Deines Sohnes Angst macht, mit jedem Überreden wollen wirst Du Dich von ihm entfernen, sei Dir dessen bewusst! Meine Eltern hatten sich auch Sorgen gemacht. Resultat: Ich hatte mich fast acht Jahre lang verdrückt. Und das magst Du nicht erleben, denn sowas tut beiden Seiten weh!

Alles Liebe,

Michael Jannis.
MichaelJannis
 

Re: Hallo - bin neu hier! :)

Beitragvon Dicentra » Mo 16. Sep 2013, 11:06

_Mij_ Hallo und Danke!

Ja, das wird so sein, denn er fühlt sich inzwischen schon genervt, auch wenn er es nicht so offen zeigt - ich merk das - darum bin ich froh, hier eine Tipps zu bekommen. Danke Euch allen! _mjh_

Hab nur immer die Sorge, dass er zuviel am PC hockt? Klar, in de rWoche ist er lange in der Schule, aber sobald er nach Hause kommt - hockt er vor dem Gerät - irgendwie hab ich das Gefühl, er macht nix anderes? Seine Kumpels gehen wenigstens noch zum Fußballtraining - bzw. auch am WE zu ihren Spielen und sie fragen ihn, ob er wenigstens zuschauen kommt. Aber er will nicht! Er sagt dann immer: "Ich hab keinen Bock!" Das versteh ich nicht. Mit einigen anderen zockt er dann - die machen wohl auch nichts anderes. Würdest Du ihn dann so lassen? Mir fällt das immer schwer - und natürlich nerv ich ihn dann ab und zu, weil ich meine Klappe nicht halten kann. Sag ich nichts - drehen sich alle meine Gedanken nur darum, wie traurig so eine Jugend doch ist, da unten alleine zu hocken - und dann höre ich ihn wieder laut lachen - das es bis nach oben schallt - dann denk ich: "Ach, der hat ja seinen Spaß!" ...aber eben nur alles in seinem Zimmer und über den PC! _maschkap_utt Wie soll ich mich verhalten....mach ich nix, hab ich ein schlechtes Gewissen und das mir später mal vorgeworfen wird: "Hättest Du mich doch mal in den Hintern getreten!" )/898u
Dicentra
 

Re: Hallo - bin neu hier! :)

Beitragvon MichaelJannis » Mo 16. Sep 2013, 11:24

Wie gesagt, wenn es ihm zu arg wird ist bei solch sensiblen Menschen sehr wahrscheinlich, dass sie sich distanzieren oder gar lösen. Und dann machst Du Dir ein Leben lang Vorwürfe. Er will nicht aus dem Haus. Heißt für mich: Er nimmt viel wahr und draußen sein ist im Normalfall wohl für ihn eine Reizüberflutung.

Was Du tun kannst ist möglichst unauffällig Reize schaffen. Spiel mal 'ne Partie Schach mit ihm, leg' irgend etwas Interessantes ins Wohnzimmer, was er "zufällig" findet (natürlich etwas, wovon Du ausgehen kannst, dass es ihn anspricht) - aber das sollten wirklich Dinge sein, die er nicht nur zu Hause, sondern in seiner "Höhle", seinem Rückzugspunkt tun kann. Und: Er ist 17, also schon fast erwachsen. Das ist ein Alter wo man nicht mehr gerne bevormundet wird - und auch sensible Menschen sind eben nun mal irgendwo auch normale Teenager. Und wenn diese beiden Welten aufeinander treffen ist es wohl eh nicht einfach.

Noch was: Das Leben muss für Dich draußen und aktiv sein, das ist aber nicht für jeden so. Du kannst ja auch nicht sagen "Ich mag Spinat, deswegen soll mein Sohn das jetzt auch mögen". So funktioniert das nicht und Du verbaust Dir nur Deinen guten Draht zu Deinem Sohn. Vielleicht solltest Du ja etwas los lassen und erkennen, dass er ein junger Erwachsener ist, und vor allem ihn auch so akzeptieren und respektieren! Sei für ihn da, wenn er Dich um Hilfe bittet, aber dränge Dich nicht auf. Gehe vielleicht sogar einen Schritt zurück und lass ihm mehr Luft. Nehme Dich etwas raus, so lange er Dich nicht direkt um Deine Zuwendung bittet.

Ja, das wäre sinnvoll und richtig!

Alles Liebe,

Michael Jannis.
MichaelJannis
 

Nächste


Ähnliche Beiträge

Hallo, bin neu hier...
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 5
Hallo, ich bin auch neu hier :-)
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Annina
Antworten: 2
Hallo ich bin neu hier
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Hallo liebe Leute hier
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Hallo, neu hier.
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 12

Zurück zu Vorstellungsrunde

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron