Hallo ihr Lieben

Hallo, gut dass du hier bist - wir sind schon neugierig auf dich!

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Hallo ihr Lieben

Beitragvon Endo » Sa 25. Jun 2011, 22:04

Hallo zusammen,

ich wollte mich auch mal kurz hier vorstellen. Ich bin weiblich, 29 und weiß eigentlich seit ich denken kann, dass ich "anders" bin. Irgendwie hat mich in meiner "Andersartigkeit" leider jahrelang niemand verstanden, ich war einsam, depressiv und fertig mit einer Welt in die ich einfach nicht gepasst habe. Einen großen Freundeskreis habe ich bis heute nicht, weil ich mich sehr weit in meine kleine heile Welt zurück gezogen habe. Trotzdem hatte ich mich darin ganz gut eingerichtet, dachte ich zumindest.

Vor einigen Tagen habe ich dann wieder ein Buch zum Thema HSP in die Hand genommen und es war wie ein Schlag mit dem Holzhammer, ein längst fälliger Weckruf. Zwar weiß ich seit längerer Zeit, dass ich HSP bin und erreiche Höchstwerte in den Tests. Trotzdem habe ich erst mal nur geheult, weil ich mich das erste Mal seit sehr langer Zeit mit mir selbst und meinen eigenen Bedürfnissen auseinander gesetzt habe. Es ist faszinierend: wenn ich einen Raum betrete, spüre ich sofort, wie es den Anwesenden geht, wo Spannungen sind, wer Probleme hat, etc. Ich sehe auf einen Blick, was die Menschen in meiner Umgebung gerade brauchen. Andere glücklich machen ist meine Stärke. Das kann ich.
Leider habe ich aber überhaupt keinen "Draht" zu mir selbst. Ich habe keine Ahnung, wie es mir selbst geht oder was mir gut tut. Ich merke nicht, wenn ich mich überfordere und wundere mich dann, wenn mein Körper irgendwann nicht mehr mitmacht. Ich spiegle die Stimmung in meinem Umfeld, ohne eine Eigenwahrnehmung zu haben. Das betrifft ebenso den Körper wie die Seele. Ich habe im Moment das Gefühl, kein Mensch zu sein und wie eine Maschine zu funktionieren. Mein Partner meinte gestern: egal wie schlecht es mir selbst geht, ich würde immer einen Grund finden, weshalb ich mich jetzt erst mal mit etwas oder jemand anderem beschäftigen müsse. Und irgendwie hat er Recht.

Mir ist schon klar, woher dieses Defizit bei mir kommt und ich habe es jahrelang erfolgreich ignoriert. Wieso auch nicht: wenn man seine eigenen Bedürfnisse nicht wahrnimmt, merkt man auch nicht, dass etwas nicht in Ordnung ist. Praktische Sache. Jedenfalls habe ich mir fest vorgenommen, das zu ändern. Ich will wissen, wie es mir geht, wissen, was mich glücklich macht und ich will wissen, wie ich bin, wenn ich mal nicht versuche, so zu sein wie andere mich gerne hätten. Vielleicht gelingt es mir ja, meine feinen Antennen zur Abwechslung auch mal nach innen zu richten. _grin_

Auch wenn sicher jeder Mensch anders tickt, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir schreiben würdet, was euch hilft, mit euch selbst in Kontakt zu kommen. Im Moment bin ich nämlich trotz guter Vorsätze noch etwas ratlos...

Viele Grüße an euch alle

Endo
Endo
 

Re: Hallo ihr Lieben

Beitragvon Eule » Sa 25. Jun 2011, 22:09

Hallo Endo,

schön dass du hierhin gefunden hast.

Bild

Liebe Eulengrüße
Benutzeravatar
Eule
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2397
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 12:51
Wohnort: Köln

Re: Hallo ihr Lieben

Beitragvon Sarina » Sa 25. Jun 2011, 22:18

Hallo Endo,

herzlich sm_06 im Forum _hello_

kommt mir alles sehr bekannt vor was du schreibst _grin_ _yessa_ schau dich erst mal in Ruhe um 1güt

lieben Gruß
Sarina
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar Bild
Benutzeravatar
Sarina
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 1515
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 00:44

Re: Hallo ihr Lieben

Beitragvon Endo » Sa 25. Jun 2011, 22:31

Danke für den herzlichen Empfang!

Ich bin sicher, dass ich hier gut aufgehoben bin _yessa_
Endo
 

Re: Hallo ihr Lieben

Beitragvon Viola cornuta » So 26. Jun 2011, 13:40

Liebe Endo,

Du schreibst mir aus der Seele. Depressiv, fehlende Eigenwahrnehmung, Spiegeln der Emotionen anderer Menschen...
Da arbeite ich auch gerade dran.

Momentan entdecke ich was mir eigentlich wirklich Spaß macht (und nicht wovon ich denke daß es mir eigentlich Spaß machen könne/sollte).

Zur "Wie gehts mir" Eigenwahrnehmung: Da hilft bei mir nur bewusst machen, immer wieder innehalten, fragen "wie gehts mir". Üben. Klappt nicht immer, wird aber langsam besser. Ich bin gespannt wie es bei Dir weitergeht und hoffe ganz egoistisch daß ich da was von mitnehmen kann.

Ansonsten hoffe ich natürlich auch daß Du Dich hier wohlfühlst!

Lieben Gruß!
Viola
Benutzeravatar
Viola cornuta
Gold Member
 
Beiträge: 464
Registriert: Mo 28. Feb 2011, 13:41

Re: Hallo ihr Lieben

Beitragvon Ratte » Mo 27. Jun 2011, 10:58

Hallo, Endo!
Herzlich willkommen sm_06

Das mit der Eigenwahrnehmung ist ein sehr interessantes Thema, ich freu mich schon, mit dir darüber zu diskutieren. Mir geht es im Bezug auf Eigenwahrnehmung ähnlich, ich habe oft das Gefühl, als würde ich nur verschiedene Rollen spielen und weiß gar nicht, welche davon ich wirklich selber bin.
Ratte
 

Re: Hallo ihr Lieben

Beitragvon Lesley » Mo 27. Jun 2011, 11:59

Hallo Endo,

sm_06 im Forum.
Schön, dass du zu uns gefunden hast.
Wir freuen uns über nette Gespräche!

lieben Gruß
Lesley
"Von dem Menschen, den du geliebt hast, wird immer etwas in deinem Herzen zurückbleiben."
Benutzeravatar
Lesley
Hero Member
 
Beiträge: 834
Registriert: So 28. Nov 2010, 22:58

Re: Hallo ihr Lieben

Beitragvon Lavendele » Mo 27. Jun 2011, 17:16

Hallo Endo!
schön,dass Du hier bist!! _yessa_
Mir geht es da ähnlich wie Dir- jahrelang meine Bedürfnisse ignoriert.Nach den ersten gemischten Gefühlen, die zwischen Freude und Angst hin und her tingelten, nachdem ich mir mehr als sicher war HSP zu sein, bin ich nun auf dem Weg grenzen zu setzen, in mich reinzuhören was tut mir gut und was nicht und dieses Forum tut mir gut!!!! _10_

herzliche Willkommensgrüße
Lavendele
So ist das Leben" , sagte der Clown und malte sich
mit Tränen in den Augen, ein strahlendes Lächeln ins Gesicht.
Benutzeravatar
Lavendele
Hero Member
 
Beiträge: 540
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 17:40
Wohnort: Raum Mönchengladbach

Re: Hallo ihr Lieben

Beitragvon Siggi » So 3. Jul 2011, 22:16

Hallo Endo

ein großer Freundeskreis ist nicht nötig. (Wenige) RICHTIGE und wahre Freunde, ein Partner fürs leben, dem man vertrauen kann. Auf das alles kommt es an. Das Gefühl fast eine Maschine zu sein und zu funktionieren kenne ich auch. Man will unbedingt alles perfekt machen, immer für jeden da sein.
Nimm dir Zeit für Dich, geh mal mit ausgeschaltetem Handy in die Natur, joggen, radfahren, laufen.... Schalte den Anrufbeantworter einfach mal ab wenn du nicht zu Hause bist, oder wenn du gern zu Hause bist, dann schalte das Telefon einfach ab. Vieles erledigt sich auch von alleine... Es muss nicht immer alles von uns erledigt werden. Lebe bewußt, und achte darauf was dir wirklich selber Spaß macht, und geniesse es dann auch ! Und da Du den Draht zu dir noch nicht gefunden hast, nimm dir JEDEN Tag eine gewissen Zeitspanne nur für Dich.
Am besten immer zur selben Zeit.
Benutzeravatar
Siggi
Full Member
 
Beiträge: 143
Registriert: Sa 21. Mai 2011, 12:40

Re: Hallo ihr Lieben

Beitragvon Rose » Mo 4. Jul 2011, 17:19

Siggi,kann das alles nur unterstreichen.

Ein herzliches Willkommen hier im Forum.

Die Rose
Wenn ich mein Leben nochmals leben könnte.
Ich würde mehr Gänseblümchen pflücken.
Rose
Hero Member
 
Beiträge: 894
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 16:07



Ähnliche Beiträge

Hallo ihr Lieben
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Hallo ihr Lieben
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Hallo Ihr Lieben
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 11
Hallo Ihr Lieben
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 0
Hallo ihr lieben auch ich bin neu hier
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 4

Zurück zu Vorstellungsrunde

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron