hier etwas zu meinem leiden

Hallo, gut dass du hier bist - wir sind schon neugierig auf dich!

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

hier etwas zu meinem leiden

Beitragvon carolinchen » Mi 22. Jan 2014, 21:00

Hallo!
Ich bin die Caro, ich bin 17 Jahre alt und besuche die 12. Klasse des Gymnasiums. Ich beschäftige mich schon seit längerem mit dem Thema Hochsensibilität und bin dadurch auf dieses nette Forum getroffen, wo ich mich nun endlich mal angemeldet hab.
Ich kann gar nicht genau sagen wie ich überhaupt heraus fand, dass ich hochsensibel bin, ich glaube es kam durch einen hypochondrischen Anfall, nachdem ich das Internet nach Ursachen meiner Beschwerden durchsucht habe. ich bin mir gar nicht sicher ob ich schon immer so sensibel war, zumindest aber hat es mich als kind nicht belastet. ich habe zwar alle mandalas möglichst ästhetisch ausgemalt und habe mich geärgert wenn sie bei den anderen Kindern ungleichmäßig waren, aber wie gesagt: Ich habe es nicht als störend empfunden.
Ich glaube es fing mit der Pubertät an, ich war schüchtern, introvertiert und "nett" zu den Menschen. Ich fing an sehr schüchtern und unzufrieden zu sein. So weit war das alles auch normal, allerdings hatte ich oft unglaubliche Ängste, vorallem vor Krankheiten. Ich leide an Hypochondrie könnte man sagen. Ich rutschte in die Magersucht (ich bin eigentlich eher mollig), kam irgendwie wieder raus, hatte plötzlich meinen ersten, zweiten und dritten Freund fast hintereinander weg und entwickelte durch Trennung von Freund und Freunden und die Essstörung eine Depression, die in eine Panikstörung überging. Ich war oft beim Arzt, später beim Psychologen, machte aber keine Therapie da es mir durch meinen vierten und jetzigen Freund besser ging.
Im Nachhinein glaube ich, dass das alles zu viel für mich war in der kurzen Zeit, da ich eigentlich eher gerne mal zuhause im Bett Musik höre als auf Parties zu saufen. Ich mag gute Gesellschaft, aber ich habe das Gefühl dadurch sehr ausgelaugt zu sein. Ich kriege Kopfschmerzen wenn ich sehr lange mit einer Person zusammen bin, das ist sehr störend, da ich deshalb auch oft Treffen absage. Ich wurde schon oft als "komisch" abgestempelt, da ich oft philosophiere und viel zu viel über die ganze Welt nachdenke. Das artet leider oft in sehr unangenehme, Angsmachende Gedanken aus und ich habe das Gefühl darunter nur zu leiden. Ich träume sehr intensiv und auch das ist teilweise sehr nett, doch es ist furchtbar sich noch so an alles erinnern zu können. Ich bin zwar sehr emotional, aber kann Gefühle, vorallem sehr intensive, einfach nicht ausdrücken. Ich möchte das einfach nicht, das ist mir zu viel. Ich bin insgesamt sehr schnell gestresst, überfordert und gereizt und fühle mich viel schwächer als andere. Ich habe viele Allergien, Unverträglichkeiten und niedrigen Blutdruck. Soviel zu den negativen Seiten. Ich würde jetzt gerne erzählen wie krativ und emphatisch ich bin, aber so ist es einfach nicht. Ich zeichne gerne, habe eine Vorliebe für Poesie und Musik, aber selbst bin ich eher durchschnittlich talentiert. Ich kann auch kaum etwas zuende bringen. Empathisch? Bin ich vielleicht, viele Leute kommen mit ihren Problemen zu mir, aber eine wirkliche Hilfe bin ich auch nicht, ich bin einfach nur "nett", ich hoffe ihr versteht was ich meine. Es kommt mir vor als wäre es nur eine Belastung, ich möchte "normal" sein! Nach einer persönlich furchtbaren Erfahrung habe ich jetzt auch noch eine Anpassungsstörung, ich bin auch in Therapie. Es ist furchtbar, ich lag teilweise nur rum und habe geweint, geschrien und hatte/habe ganz schlimme Entfreumdungsgefühle, Albträume und Angstzustände. Meine Psychologin hat mich auf meine Sensibilität aufmerksam gemacht, aber ich will das gar nicht sein! Es belastet mich nur, ich verstehe nicht wie man als Mensch so zerbrechlich sein kann... Darum hoffe ich hier Tipps, Anregungen und Erfahrungen sammeln zu können.
Entschuldigung für den langen Beitrag..
carolinchen
 

Re: hier etwas zu meinem leiden

Beitragvon Kris » Mi 22. Jan 2014, 22:03

Hallo Carolinchen, herzlich willkommen, danke für Deinen langen Beitrag und einen guten Austausch hier im Forum, wünschen wir Dir!
Benutzeravatar
Kris
Full Member
 
Beiträge: 140
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 15:08

Re: hier etwas zu meinem leiden

Beitragvon carolinchen » Do 23. Jan 2014, 11:50

Vielen Dank :)
carolinchen
 

Re: hier etwas zu meinem leiden

Beitragvon Eulien » Do 23. Jan 2014, 11:57

Hallo carolinchen ,

schön das Du da bist :)

Ich hoffe es wird Dir eines Tages gelingen, Dich so zu lieben wie Du bist <3
Kein Mensch muss müssen!

The woods are lovely, dark, and deep. But I have promises to keep, and miles to go before I sleep, and miles to go before I sleep. (R.F.)
Benutzeravatar
Eulien
Full Member
 
Beiträge: 236
Registriert: Do 16. Jan 2014, 09:17

Re: hier etwas zu meinem leiden

Beitragvon Hortensie » Do 23. Jan 2014, 16:38

Hallo carolinchen,

herzlichen willkommen hier im Forum. Schön, dass Du hierhin gefunden. _yessa_

Beim Lesen Deiner Vorstellung fiel etwas zu Deinem "Leiden" ein (beim ersten Leben fiel mir eigentlich "hier etwas zu meinem leben" so spontan ein):
Ich finde, Du bist nicht schüchtern, introvertiert und einfach nur "nett" - dreh das doch einfach mal um!
Viel besser klingt es doch zu sagen, dass Du empathisch, daher zurückhaltend und vor allem ein sehr guter Zuhörer bist. So bist Du!
Und Du musst anderen nicht noch Hilfe geben. Du hörst zu, das reicht!

Vielleicht das als kleine Hilfe?

Wenn Du Fragen hast oder Anregungen brauchst, stellst Du sie hier einfach. Hier gibt es viele nette User auch in Deinem Alter.

LG, Hortensie
pragmatisch und bodenständig
Hortensie
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8577
Registriert: So 18. Mär 2012, 16:41
Wohnort: weit im Westen

Re: hier etwas zu meinem leiden

Beitragvon carolinchen » Do 23. Jan 2014, 23:21

vielen dank ihr lieben!
Ich fühle mich jetzt schon sehr gut aufgehoben hier :)
Ich hoffe dass mir leute hier im umgang mit meinen emotionen irgendwie helfen können... und dass auch hier hier leuten vielleicht den ein oder anderen tip geben kann :)
carolinchen
 



Ähnliche Beiträge

Ich MUSS meinem Herz folgen
Forum: Hochsensibilität Allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 4
Eine etwas ältere HS
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Blackhills
Antworten: 16
Wer war ich in meinem früheren Leben?
Forum: Off topic
Autor: jules1976
Antworten: 13

Zurück zu Vorstellungsrunde

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron