HSPs die sich in lauten Umgebungen wohlfühlen?

Hallo, gut dass du hier bist - wir sind schon neugierig auf dich!

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

HSPs die sich in lauten Umgebungen wohlfühlen?

Beitragvon Matthias » Di 15. Okt 2019, 20:19

Hallo, an alle,

zuerst vielen Dank, dafür dass ihr so ein tolles Forum betreibt.

Kurz zu mir:
Ich eher rustikal:

- Ich esse gerne scharf.
- In einer lauten Umgebung bin ich deutlich besser als andere Menschen noch in der Lage auf Details zu achten. Wenn meine Aufmerksamkeit nicht gebraucht wird kann ich im Trubel manchmal sogar meditieren.
- Ich gehe barfuß über Schotter und Waldboden und ziehe mir die Splitter selbst wieder raus.
- Ich mag kräftige Farben und temperamentvolle Musik.
- Für meine Neugier riskiere ich manchmal sehr viel
- Wo ich bin, herrscht kreatives Chaos und darin fühle ich mich auch wohl.

Dementsprechend bekomme ich beim Test auf https://www.zartbesaitet.net nur 134 Punkte = mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein HSP.

Alles gut so weit. Zum Glück sind wir nicht alle gleich.

Jetzt ist mein Leben etwas ruhiger geworden und ich hatte endlich Zeit mich um ein paar Lebensthemen zu kümmern. Hab mich also von einer Psychologin (mit Uni-Abschluss kein Voodoo) 4 Stunden testen und befragen lassen.

Und sie ist sich absolut sicher, dass ich HSP bin. Auf meine Einwände hin meinte sie, es gäbe auch HSPs, die laute Orte aufsuchen.

Hab dann noch ein paar Tests mehr gemacht:
https://hochsensible.eu/sample-page/ : wahrscheinlich HSP
https://www.psychomeda.de/online-tests/ ... itaet.html 88% sensibel/erregbar

Deshalb brauche ich Euch:
Gibt es die HSPs die laute Orte aufsuchen?
Wenn ja, ist das Konzept HS dann nicht völlig beliebig?
Kann es sein, dass Psychologen HS auspacken, wenn sie nicht weiter wissen?

Vielen Dank schonmal für Eure Unterstützung
Matthias
Neuling
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 15:09

Re: HSPs die sich in lauten Umgebungen wohlfühlen?

Beitragvon DesdiNova87 » Di 15. Okt 2019, 22:54

Hi Matthias,

erstmal willkommen im Forum!

Es gibt unter den HSPs tatsächlich noch sowas wie eine Unterkategorie, in die manche der eher extrovertierten HSPs sich einordnen lassen.

Dabei handelt es sich um die sogenannten High-Sensation-Seeker, kurz HSS. Informationen dazu findest du hier im Forum und auch im Web. Möchte lieber nichts verlinken, da einige Autoren hier kritisch gesehen werden und ich mich nicht gut genug auskenne um das bewerten zu können/zu wollen.

Ich finde es auch nicht wiedersprüchlich, dass Menschen mehrere Seiten haben können oder -scheinbar- gegensätzliche Eigenschaften in sich vereinigen.

Wenn ich mir einen Rat erlauben darf, ich würde dir empfehlen, dass du selbst für dich schaust wie du dich einordnen würdest, und dich dabei nicht von Tests und Meinungen anderer Leute leiten lässt. Du kennst dich ja selbst am Besten.
Sowas wie eine offzielle Diagnose HS gibt es (noch) ohnehin nicht. Ich denke schon, dass es lohnenswert ist sich mit dem Konzept zu beschäftigen, und zu schauen, was du für dich mitnehmen kannst, was dir persönlich hilft oder dich weiterbringt.

LG DesdiNova87
~ Keep a green tree in your heart and perhaps a singing bird will come. ~
Benutzeravatar
DesdiNova87
Hero Member
 
Beiträge: 634
Registriert: Di 6. Jun 2017, 21:45

Re: HSPs die sich in lauten Umgebungen wohlfühlen?

Beitragvon Matthias » Mi 16. Okt 2019, 14:41

Hallo DesdiNova87,

vielen Dank für Deine liebe Antwort, die mir schon deutlich weiter geholfen hat _thum_. In der Tat finde ich mich gut in der Beschreibung von HSS+HSP wieder.

DesdiNova87 hat geschrieben:Wenn ich mir einen Rat erlauben darf, ich würde dir empfehlen, dass du selbst für dich schaust wie du dich einordnen würdest, und dich dabei nicht von Tests und Meinungen anderer Leute leiten lässt. Du kennst dich ja selbst am Besten.


Das ist richtig, wenn es darum geht einen Namen für mich zu finden. Aber zum Glück habe ich schon einen Namen *+* .

Wenn es aber darum geht andere Menschen zu finden, die sich ähnlichen Herrausforderungen stellen müssen, um sich gegenseitig zu unterstützen, dann ist das nicht mehr meinem rein persönliches Empfinden überlassen.

Viele Grüße
Matthias
Neuling
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 15:09

Re: HSPs die sich in lauten Umgebungen wohlfühlen?

Beitragvon Source » Mi 16. Okt 2019, 15:35

Hallo Matthias,

ich halte mich schon für recht sensibel was Lautstärke angeht. Ganz sicher bin ich nicht so "rustikal" wie du. Allein der Gedanke barfuß über Schotter zu gehen tut mir schon weh :-)

Ebensowenig mag ich große und laute Menschenansammlungen. Allerdings kann ich damit mittlerweile besser umgehen als noch von 25 oder 20 Jahren. Letztes Jahr habe ich das erste Mal ein richtig großes Konzert besucht - gemeinsam mit 22.000 anderen Konzertbesuchern. Das habe ich zuvor nicht getan, weil ich dachte, das sei zu viel für mich, zu anstrengend. Vorab hatte ich mir Ohrstöpsel besorgt, die ich dann aber weggelassen habe, weil ich damit zu wenig hören konnte. Nach dem Konzert war ich dann auch platt wie eine Flunder, aber glücklich - es war einfach ein klasse Konzert meiner absoluten Lieblingsgruppe, und ich bin einfach froh, das erlebt zu haben.

Was ich nicht verstanden habe: Suchst du nach Leuten, die sich mit dir über ihre Geräuschempfindlichkeit austauschen, oder nach Erfahrungen anderer mit der Art und Weise, wie Therapeuten mit der "Diagnose" bzw. dem Konzept HS umgehen?

Viele Grüße
Source
Source
Gold Member
 
Beiträge: 353
Registriert: So 8. Okt 2017, 15:10

Re: HSPs die sich in lauten Umgebungen wohlfühlen?

Beitragvon Matthias » Mi 16. Okt 2019, 16:15

Hallo Source, Hallo DesdiNova87,

Ihr seit voll toll. Schon zwei Antworten _hih_

Ohrstöpsel hab ich schon seit meiner Jugend immer dabei, weil ich selbst Musik mache, und mein Gehör erhalten will. Leider sind die meisten Konzerte zu laut abgemischt. Das tut dann weh im Ohr, was meiner Meinung nach nichts mit HS zu tun hat, sondern einfach eine gesunde Reaktion ist, die ander Menschen ignorieren.

Ich werde aber vom Lärm nicht überwältigt. Im Gegenteil, Ohrstöpsel rein und ich muss deutlich weniger interagieren als wenn ich Small-Talk machen muss.
Ich kann sogar Musik machen, wenn Kinder herumtoben.

Es ist auch nicht wichtig ob das eine offizielle Diagnose ist. In der Chemie gibt es das Konzept "Schokolade" auch nicht (ist ein nicht genau definiertes Gemisch), aber in meinem Leben hat sich das Konzept Schokolade sehr gut bewährt. icon_winkle

Was ich sagen will: Wenn ich Bienen habe und ich habe Schwierigkeiten, dann frage ich andere Imker und nicht Kleintierzüchter, auch wenn beide Gruppen doch deutliche Ähnlichkeiten haben.

Viele Grüße
Matthias
Neuling
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 15:09

Re: HSPs die sich in lauten Umgebungen wohlfühlen?

Beitragvon Moondream » Mi 16. Okt 2019, 21:36

Hallo Matthias,

vorweg, ich bin laut diverser Tests sehr wahrscheinlich hochsensibel. Ich habe da bisher zwar noch keine Einschätzung von einem Psychologen dazu, aber es macht für mich Sinn.

Und, wie du, habe ich keine generellen Probleme mit lauten Umgebungen. Ich besuche zum Beispiele gern Flugshows und auch Rockkonzerte. Ich denke beides ist sehr laut icon_winkle

Andererseit habe ich (oft) große Probleme mit Menschenmassen insbesondere wenn diese Menschenmassen nicht einem Ereignis gemeinsam beiwohnen ( besagte Flugshow oder Rockkonzert), sondern sich bunt gemischt unterhalten und interagieren (z.B. große Partys und volle Kneipen sind mir ein Graus). Dann nehme ich die ganzen Informationen um mich herum auf und bin schnell überfordert diese zu verarbeiten. Ich bekomme da irgendwie alles um mich herum mit und kann schlecht filtern.

Nur am Rande: Die damit verbundene Fähigkeit, mehrere Informationsströme parallel aufzunehmen, kann auch nützlich sein. Ich war in meiner Militärdienstzeit in der ehemeligen DDR drei Jahre als Funkaufklärer tätig und mir ist es dadurch relativ leicht gefallen mehrere Funkgespräche zeitgleich zu verfolgen, zu priorisieren, das wichtigste live mitzuschreiben und bis zu 3 weitere danach aus dem Gedächtnis zu rekonstruieren. Das waren aber eben immer nur kurze Peaks, meist so zwei bis fünf, manchmal vielelicht zehn Minuten. Die meiste Zeit war Stille oder maximal ein Gespräch. Hat also, wie alles, Licht- und Schattenseiten.

@ Source: Ich denke manchmal es hängt einfach damit zusammen, ob der Lärm Bestandteil dessen ist was ich bewußt erleben möchte ( die Musik auf dem Konzert oder das Donnern der Flugzeugtriebwerke z.B.) oder ob es einfach die Begeliterscheing von etwas ist (der Lärm der vielen Menschen und vielen Gespräche auf eine großen Party oder in der vollen Kneipe). Bei mir löst es z.B. ein absolutes Hochgefühl aus, wenn ich die Flugvorführung eines Kampfjets mit donnerndem Nachbrenner live aus der Nähe erleben und dabei die unglaubliche Kraft dieser Maschine hautnah spüren kannn. Meine Frau, die sehr wahrscheinlich auch hochsensibel ist reagiert da viel empfindlicher und erträgt das gerade so mit entspchendem Gehörschutz...

Was ich damit sagen will: Hochsensibilität ist ein weites Feld mit sehr vielen Facetten und Kombinationen. Vielleicht gibt es ja (auch) deswegen (noch) keine offizielle Diagnose, weil es so vielfältig ist und sich daher nicht so ohne weiteres in ein festes Schema zwingen lässt. Und das macht es viel schwieriger das genau zu 'messen' und eine klare wissenschaftliche Definition zu finden, die für eine offizielle Diagnose aber nötig ist. Sonst wird das (verständlicherweise) schnell angezweifelt und die wissenschaftliche Fundiertheit abgesprochen. Und für große, statistisch relevante Studien ist vielleicht keine Lobby und damit kein Geld da ... also ist manchmal (nicht unbedingt in jedem Fall, bei ernsten Problem braucht es sicher auch einen Therapeuten der für HS offen ist) der direkte Austausch zwischen sensiblen Menschen wie hier der sinnvollere Weg um sich selbst besser zu verstehen.

LG
Moondream
Nur, weil es viele tun, muss es nicht richtig sein. Nur, weil es wenige tun, muss es nicht falsch sein.
Benutzeravatar
Moondream
Full Member
 
Beiträge: 223
Registriert: Fr 1. Mär 2019, 13:47
Wohnort: Halle/Saale

Re: HSPs die sich in lauten Umgebungen wohlfühlen?

Beitragvon Matthias » So 20. Okt 2019, 18:41

Hallo Euch Drei,

vielen Dank für die Tollen Antworten. danke2
Das hat mir echt weiter geholfen.

Muss da jetzt wohl selbst daran weiter kauen.

Viele Grüße
Matthias
Neuling
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 15:09



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Vorstellungsrunde

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron