Neu hier & Endlich verstanden werden

Hallo, gut dass du hier bist - wir sind schon neugierig auf dich!

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Neu hier & Endlich verstanden werden

Beitragvon Der Koala » Sa 16. Sep 2017, 17:45

Hey,
ich bin der Koala, 20 Jahre alt und aus dem Bayerischen Dreiländereck.
Ich habe bereits 3 Klinikaufenthalte hinter mir - mit eher enttäuschenden Ergebnissen.
Meine Psychologen haben mich nicht verstanden.
Meine Freunde haben mich nie verstanden.
Meine Familie hat mich nie verstanden.
Ich habe mich oft nicht verstanden.

Ich fühle einfach zu viel.
Ich mache mir zu viele Gedanken.
Das Bilde ich mir nur ein.

Als Kind habe ich gelernt, still zu sein. Habe nie gelernt meine Gedanken und Gefühle auszudrücken ohne dafür ein "du bist zu empfindlich" zu hören.
Jetzt mit 20 bin ich absolut überfordert mit meinen Gefühlen und Gedanken.
Habe so viel Zuneigung und Liebe zu geben, dass es direkt in meiner Brust schmerzt.
Und gleichzeitig kommt kein Wort über meine Lippen, wenn ich über Gefühle und Gedanken reden soll.
Durch das Jahrelange zurückhalten hat sich eine Blockade aufgebaut.

Nach außen bin ich kühl und unnahbar, weil ich selbst "gute" und "normale" Emotionen nicht zeigen kann.
Selten Lache ich im Beisein von anderen. Und wenn ich ich bin, bin ich die kindische und andere sehen herab auf mich.

Ich war mein ganzes Leben allein - emotional abgeschirmt von anderen und mir selbst.

Seit knapp 4 Monaten finde ich langsam zu mir selbst, kann sogar im beisein von (bestimmten) Personen weinen und lachen.

Hier hoffe ich auf Leute, die mich verstehen.
Die auch zu viel denken.
zu viel fühlen
No one can know
No one will know the things I'd do to be back there with you
No one can know, no one will know that I'm all alone with nothing to show

~Fearless Vampire Killers - Regret
Der Koala
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 82
Registriert: Do 14. Sep 2017, 09:24

Re: Neu hier & Endlich verstanden werden

Beitragvon Abifiz » Sa 16. Sep 2017, 18:40

Koala, ich habe Dich zunächst schon hier 11590502nx46300/philosophische-fragen-und-gedanken-f41/weltschmerz-suizid-von-chester-bennington-t9530-s10.html#p192963 bei Deinem ersten Beitrag begrüßt.

Nachträglich zum jetzigen Posting: Aus Enttäuschungen kann man nach und nach mühselig herauswachsen. Vielleicht gelingt dies Dir genau zur jetzigen Zeit. Und hier im Forum wirst Du auf manchen guten Partner im Denken und Fühlen begegnen.

Es hat mich gefreut, im Nachhinein zu lesen, daß Du beginnst, Dich mehr zu entfalten.

Herzlich
Abifiz
Meine sehr kluge Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich mit ihrer Lieferung für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.
Abifiz
Full Member
 
Beiträge: 168
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 16:20
Wohnort: Deutschland seit 2007

Re: Neu hier & Endlich verstanden werden

Beitragvon Aurora » Sa 16. Sep 2017, 18:42

Hallo Koala und Herzlich Willkommen hier im Forum!

sm_06

Wenn Du dich etwas im Forum einliest, wirst Du merken, dass es viele Menschen gibt, denen es ähnlich ergangen ist. Irgendwann trafen die meisten dann auf eine Person, die ihnen aufzeigte, dass es gar keine Schande sei, so umfangreich empfinden zu können. Sobald man nicht mehr dagegen ankämpft, sein Leben darauf ausrichtet und sich selbst mit diesen Fähigkeiten akzeptiert, hat sich schon so manches Mal der Fluch in einen Segen gewandelt. Auf ein Mal entdeckt man Talente und Begabungen in sich, die nie man nie für möglich hielt. Dann fühlt sich das Leben wie ein Geschenk an :-)

Zwar kann man sich nicht jeden Tag wie im 7. Himmel fühlen, aber das soll es auch gar nicht. Ohne das Schlechte, gibt es kein Gutes - Das Prinzip des Dualismus aus der Philosophie des Daoismus. Ein sehr schöner Beitrag aus dem Bayrischen Rundfunk: http://www.br.de/radio/bayern2/sendunge ... n-100.html
Nichtsdestotrotz sollte man das Leben nicht ausschließlich negativ betrachten. Erst in einem neuen Umfeld kann man neue Seiten an sich entdecken und sich fortentwickeln.

Am Ende ist alles im Leben Ansichtssache. Das sagt sich so leicht, aber diese Weisheit in sein Leben zu integrieren ist nicht leicht. Viele Menschen schaffen es nicht, über ihren Tellerrand hinaus zu schauen und projizieren ihr Unverständnis oder die Angst davor in Form von Gewalt oder Verachtung auf andere Menschen, die anders zu seien scheinen. Und so kommt es leider, dass die Hochsensibilität von vielen Menschen als Schwäche ausgelegt wird, da es nicht gelingt, sich in eine Person hineinzuversetzen, die mehr Erfassen und tiefer, umfangreicher Empfingen kann, als man selbst. Einige Menschen können sich hineinversetzen und nehmen Rücksicht. Und wenn es gelingt so jemanden zu seinen Freunden zu machen, wird auf ein Mal eine Gabe aus der Hochsensibilität *yoda*

Deinen Beitrag im Thread zu Chester Bennington fand ich sehr gut! Deshalb denke ich, dass Du sehr gut ins Forum passt und hier auf die Menschen triffst, die dich verstehen werden :-)

Viele Grüße!
Nicht vergessen: In Poesie steckt auch ein Körperteil! #bäh#
Benutzeravatar
Aurora
Full Member
 
Beiträge: 103
Registriert: Do 19. Feb 2015, 09:50

Re: Neu hier & Endlich verstanden werden

Beitragvon Der Koala » Sa 16. Sep 2017, 19:30

Vielen Danke Abifitz und Aurora für die Lieben Worte.

Während meines letzen Psychiatryaufenthaltes habe ich einige Leute kennengelernt, besonders meine Zimmernachbarin die mich in jeder Situation unterstützt hat und irgendwie die Emotionen aus mir rausgekitzelt hat.
Alle haben gesagt, dass ich mich total verändert habe, seit ich sie kenne.
Ich bin zwar noch immer recht kühl und unnahbar, kann aber mittlerweile mit etwas "kraftaufwand" die Fassade niederreißen und ich selbst sein.
Gelingt mir zwar für höchstens 1 Stunde bevor ich wieder eine Pause vor den Emotionen brauche, aber es wird besser.

Was die Liebe angeht, bin ich relativ ablehnend. Die Blockade lässt mich nicht mehr als Freundschaft empfinden, oder falls doch breche ich den Kontakt mit der Person ab, nähere mich dann wieder, stoße die Person weg und entschuldige mich.
Ist bestimmt nicht leicht für die Leute.

Aber so eilig habe ich es nicht, ich kam 20 Jahre ohne soetwas aus, also schaffe ich auch noch 1-2 Jahre allein.
Ich werde demnächst 1-2 Jahre weiter weg ziehen in eine WG für seelisch kranke junge erwachsene und werde dort wohl an mir arbeiten und hoffentlich die Blockaden lösen

Danke nochmal
Der Koala (oder die Koala?)
No one can know
No one will know the things I'd do to be back there with you
No one can know, no one will know that I'm all alone with nothing to show

~Fearless Vampire Killers - Regret
Der Koala
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 82
Registriert: Do 14. Sep 2017, 09:24

Re: Neu hier & Endlich verstanden werden

Beitragvon Träumerle » Sa 16. Sep 2017, 20:02

Hallo liebe(r) Koala,

da reihe ich mich doch glatt mal ein und heiße dich herzlich Willkommen sm_06

Mich stimmen deine Worte - zumindest ein Teil davon - traurig. Als HSP hat man beim Psychologen doch eigentlich nichts zu suchen. Du bist völlig normal und bist lediglich von einem psychischen "Phänomen" betroffen. Wir alle hier haben dasselbe; wir sind hochsensibel. Wir sind die "Fühler", und reagieren auf Reize intensiver als andere. Das ist auch eigentlich schon alles!

Ich bin auch kühl, gebe mich zumindest so. "Schlaftablette" nennen sie mich. Ich lasse meine Gefühle auch nicht raus. Finden die meisten in der Tat nicht so toll. Aber ich verstehe dich. Wir alle verstehen dich. Und du hast immerhin herausgefunden, dass du hochsensibel bist, und du bist ja auch noch jung. Das macht es doch viel leichter, mit sich selber umzugehen. Weihe auch deine Mitmenschen in die Tatsache ein, dass du hochsensibel bist. Nicht alle werden daraufhin begeistert sein, wissen dann aber, warum du so bist, wie du bist.

Es klingt für mich so, als würdest du jetzt auch langsam über dein Innenleben reden können, das finde ich sehr erstrebenswert. Ich klopf dir mal auf die Schulter icon_winkle .

Viele schöne Erfahrungen im Forum wünsche ich dir, dass du nun nicht mehr ganz so unzufrieden bist! _klp_

Es grüßt dich herzlich
Träumerle :-)
Ich weiß, ich bin ein HSP,
da ich die Welt ganz anders seh'.
Ich tue dies auf meine Weise,
nämlich ruhig und auch sehr leise.

Für mich ist's eine große Gabe,
wenn ich's auch nicht immer leicht habe.
Drum nehmt euch's nicht zu Herzen,
Ewig sind nicht mal die schlimmsten Schmerzen.

~Träumerle :-)
_____________
(Ich bin männlich...)
Träumerle
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 1047
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 16:22

Re: Neu hier & Endlich verstanden werden

Beitragvon Abifiz » Sa 16. Sep 2017, 20:25

Freundschaft ist auch eine Form von Liebe. Wohlwollen ist auch eine Form von Liebe. Und es geht zunächst um empfangene Liebe (z.B. als Fötus und Kind) und um die Liebe in Dir zu Dir selber.

Koala ist ein generisches Maskulinum. Entgegen den machtbewußten Wahnvorstellungen der herrschenden Genderisten hat das jeweilige generische Geschlecht reine grammatische Funktion. Ein generisches Maskulinum meint nicht die Frauen/Weibchen mit, sondern ist generisch, meint/hat keinerlei Geschlecht (außer dem rein grammatischen), schließt alle realen Geschlechter ein. Dasselbe gilt für weibliche Generika (die "Wache" ist real gesehen ein männlicher oder weiblicher Soldat/Polizist/etc.) und für sächliche Generika (ein "schwieriges Früchtchen" könnte ein sehr problematisches Kind, oder ein Mann oder eine Frau, oder ein gefährlicher geschlechtsloser Keim sein).

Im Deutschen gibt es leider nur die Bezeichnung Koala-Männchen, Koala-Weibchen. In Australien nennt man das Männchen Koala Buck, das Weibchen Koala Doe. In einigen dortigen austronesischen Sprachen gibt es aber eigene Namen fürs Koala-Männchen und das Koala-Weibchen. (Wie zum Beispiel im Deutschen Stute und Hengst beim grammatisch sächlich-generischen Pferd oder Kater und Kätzin bei der weiblich-generischen Katze.)

Von den austronesischen Namen hatte ich mir vor fünfzig Jahren einige notiert. Ich finde aber schon seit Ewigkeiten jene Aufzeichnung nicht mehr...

In einem australischen Forum konntest Du eventuell danach fragen. (Zum Beispiel: https://www.zoochat.com/community/forum ... ix_id=1115)

Bis dann.
Meine sehr kluge Signatur befindet sich noch in der Herstellungsphase. Falls keine gravierenden Inkompatibilitätsprobleme auftauchen werden, rechne ich mit ihrer Lieferung für das 1. Quartal 2034. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen.
Abifiz
Full Member
 
Beiträge: 168
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 16:20
Wohnort: Deutschland seit 2007

Re: Neu hier & Endlich verstanden werden

Beitragvon Der Koala » Sa 16. Sep 2017, 21:42

Danke auch dir Träumerle!

Ich war wegen schlimmer Depressionen beim Psychologen.
Einer von ihnen meinte es wäre eventuell eine Schizoide PS, aber ich mag das Schubladendenken nicht so wirklich.
Ich bin einfach ich :)
Nach so kurzer Zeit hier bin ich jetzt schon auf mehr Verständnis gestoßen als davor mein ganzes Leben.
Das gibt mir wieder Mut

Danke euch
No one can know
No one will know the things I'd do to be back there with you
No one can know, no one will know that I'm all alone with nothing to show

~Fearless Vampire Killers - Regret
Der Koala
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 82
Registriert: Do 14. Sep 2017, 09:24



Ähnliche Beiträge

Fotografiert werden
Forum: Hochsensibilität Allgemein
Autor: Larimar
Antworten: 14
Was wenn Grenzen nicht akzeptiert werden?
Forum: Hochsensibilität Allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 6
emotional satt werden - HSP/Non HSP Dilemma
Forum: Hochsensibilität Allgemein
Autor: Glasperlenspielerin
Antworten: 35

Zurück zu Vorstellungsrunde

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron