Noch einer ;)

Hallo, gut dass du hier bist - wir sind schon neugierig auf dich!

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Noch einer ;)

Beitragvon Nevermore » Sa 20. Okt 2012, 00:39

Hallo Zusammen,
dann will ich mich auch mal vorstellen.

Zunächst dachte ich mir, dass ich hier nur so durch die Foren stöbere, also quasi unter einer Art Deckmantel, aber nachdem ich mir die ersten Vorstellungen durchgelesen habe, merke ich doch, dass ich hier richtig sein könnte und wage den Schritt...

Seit Jahren weiß ich, dass ich ein wenig anders bin als mein Umfeld.

Da sind zum einen die Gerüche, die mich fast erschlagen. Es ist egal, ob es nun ein ganz leichter Geruch ist, wie z.B. ein Parfüm einer Frau (ich=männlich), die sehr weit vor mir läuft oder das Übrigbleibsel eines warmen Sommerregens. Dieser Situation kann ich mich dann erst entziehen, wenn die Intensivität des Geruches nachlässt. Und es gibt sooooo viele Gerüche...

Desweiteren verleitet mich Musik zu bestimmten Stimmungen. Da ich ein großer Freund musikalischer Genüsse bin, experimentiere ich schon lange damit rum.
Ich weiß, mit welcher Art von Musik ich mich selbst in welche Stimmung versetzen kann.
Je nach Intensität und Stimmung in diesem Moment bekomme ich dann Gänsehaut, Tränen in den Augen und so eine Art Herzschmerz, den ich leider schwer beschreiben kann.
Der Herzschmerz tritt zum Glück nur bei bedrückend, beklemmender, trauriger Musik auf.

Tja und dann ist da noch diese Sache, dich ich bei mehreren von Euch lesen durfte...
Irgendwie fange ich alle Stimmungen meines Umfeldes ein. Ich fühle, wie sich andere Menschen fühlen. Ich fühle, was sie denken.
Wenn ich damit einem Freund oder einer Freundin helfen kann, mich in sie zu versetzen und ihnen gute Ratschläge zu geben, ist es eine gute Sache.
Bei zu vielen Menschen führt es jedoch zu einer Reizüberflutung, der ich mich dann versuche zu entziehen.

Alle diese Facetten bekommen eigentlich nur sehr wenige Leute von mir zu sehen bzw. zu spüren.
Wer nicht hinter die Fassade schaut, sieht mich als einen sehr ironischen Typen, der dazu neigt, jedem zu sagen, was er denkt. Ist wohl so ne Art Schutzfunktion.
Irgendwie habe ich wohl gelernt, nach außen sehr viel anders zu sein, als ich eigentlich bin.

Einer guten Freundin hab ich mich vor einem Monat geöffnet. Damit hätte sie gar nicht gerechnet, sagte sie, empfindet die neue „Erkenntnis“ aber als einen Segen.

Viele Grüße,
Never
Nevermore
 

Re: Noch einer ;)

Beitragvon Schwarztee » Sa 20. Okt 2012, 11:45

Hallo Never und herzlich willkommen!

Ich kann gut nachfühlen, wie es Dir geht. Gerade bei Gerüchen (die wecken bei mir z.B. extrem intensiv Erinnerungen, sehr viel mehr, als es irgend etwas anderes könnte) und Musik. Ich fahre Auto sehr unterschiedlich, je nachdem, welche Musik (und ob überhaupt) ich dabei höre.

Ich denke, Du wirst hier einige Erkenntnisse gewinnen ^_^

Liebe Grüße,
Schwarztee
Schwarztee
 



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Vorstellungsrunde

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron