Schön, dass ich Euch gefunden habe...

Hallo, gut dass du hier bist - wir sind schon neugierig auf dich!

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Schön, dass ich Euch gefunden habe...

Beitragvon Grainmeicherla » Di 11. Dez 2018, 20:59

Unglaublich...ich musste 47 Jahre alt werden um herauszufinden, was mit mir los ist. Sorry, ich fürchte das wird jetzt ein langer Beitrag von mir. Ich muss es aufschreiben um es zu verstehen, um zu reflektieren...
Als Kind hab ich schon viel geweint. Ich war immer das 'Greinmeicherla", wie man hier in Süddeutschland sagt. Ich hab früh gelernt, dass es nicht erwünscht ist Gefühle zu zeigen. Gefühle mussten versteckt werden und man entwickelt als Kind schon Strategien, mit denen das teilweise ganz gut klappte. Aus dieser Zeit habe ich die Fähigkeit des "einäugigen Weinens" - besonders bewährt  beim Autofahren  mit Beifahrer ;-)
Als Jugendliche ging es dann nicht mehr so leicht.  In meinem Elternhaus wurde  viel auf die Außenwirkung geachtet und nachdem ich  jahrelang ein Doppelleben geführt habe war ich am Ende meiner Kräfte und startete meine Volljährigkeit in der Psychiatrie. Immer blieb die Frage auch bei mir selbst:
Was ist los mit mir?  Wieso bin ich nicht so belastbar? Wieso  gehen mir Filme so nahe, dass ich krank werde? Wieso bin ich so extrem Kälte-, Lärm-, Lichtempfindlich? Ich vertrage Medikamente schlecht.
Enge Kleidung oder kratzende Kleidung halt ich schlecht aus. (Oh diese elenden eingenähten Etiketten in Kleidungsstücken!!) 
Auch kitzelige Dinge, wie hohes Gras an nackten Beinen...uahhh!
Ganz schlimme sind auch intensive Gerüche.
Zuviele Menschen strengen mich total an. Von geselligen Abenden mit vielen Menschen gehe ich oft mit dem Gefühl nach Hause, irgendwie nicht richtig dazu zu passen.
Ich wusste (dachte) immer, dass irgendwas nicht stimmt mit mir, weil es mir z.B. oft keine Freude macht Abend noch auf ein Konzert oder ins Theater zu gehen.
Und immer dieses Gefühl von "zu viel".
Zu viele Dinge, zuviele  Gegenstände um mich  herum.....
Ich liebe die reizarme Umgebung.
Ich liebe es Podcasts zu hören, ein Buch zu lesen, zu meditieren. Ich dachte immer, dass ich mich zwingen muss anders zu sein, nicht so lahm, nicht so fad.
Es ist manchmal sehr schwierig, da ich einen Partner habe, der es einfach liebt auf alle möglichen Veranstaltungen zu gehen. Ich dagegen brauche ganz wenig Input dieser Art.
Ich will ihm da auch  Entgegenkommen und gehe dann halt mit, obwohl  ich spüre, dass es mir vielleicht gar nicht gut tut.
Einmal bin ich mit ihm auf ein Konzert gegangen, das erst um 23:30 Uhr los ging. Ich hatte im Vorfeld schon Bedenken, ob ich das durchhalten könnte und hab ein paar Stunden "vorgeschlafen". Beim Konzert war dann eine recht heftige Licht Show und ich bin einfach kollapiert.
Ich hab mich danach selbst klein gemacht. "Was für ein Weichei..." dachte ich mir. "Ich bin falsch, ich müsste anders sein!"
Ich habe einen Sozialtherapeuthischen Beruf. Habe schon viele Aus- und Weiterbildungen gemacht. Und dabei ist mir der Begriff Hochsensibilität  sicherlich schon mehrmals begegnet, habe ihn aber nie genauer hinterfragt oder gar mit mir in Verbindung bringen wollen. Ich würde es auch außerhalb dieses Forums nie jemand sagen, dass ich vermutlich hochsensibel bin. "Glaub bloß nicht, dass Du etwas Besonderes bist!" Dieser Satz aus meiner Kindheit ist sofort da. Ich will auch nichts Besonderes sein...Nur halt "ich" sein können. Mich voll annehmen können so wie ich bin.
Bei all den Schwierigkeiten, sehe ich aber auch meine Stärken: Ich sehe Dinge, die anderen oft nicht wahrnehmen an anderen Menschen, nehme Stimmungen ganz schnell wahr.
Seit ich auf YouTube "earthling 2.0" gesehen habe, esse ich kein Fleisch  (und fast keine Milchprodukte) mehr, weil mir das Leid der Tiere in der Massentierhaltung so nahe geht. Überhaupt achte ich sehr auf mein Konsumverhalten.
Ich begleite  (ehrenamtlich) Menschen, die im Sterbeprozess sind.
Ich versuche den Menschen um mich herum zu zeigen, wie wichtig ihre bloße Präsenz für mich ist. 
Ich habe zum Glück einen Beruf und ein Betätigungsfeld gefunden, bei dem mir diese Sensibilität hilfreich  ist.
Ich muss nur immer genau aufpassen, dass es nicht zuviel wird, weil ich dann einfach zu erschöpft bin.
Ich bin schon länger auf dem Weg mich anzunehmen wie ich bin, im Wissen mich so langsam entwickeln zu dürfen, wie es für mich richtig ist.
Das ist schön und wohltuend. Und nun zu wissen, dass es Hochsensibilität gibt und dass ich nicht alleine bin, tut unglaublich gut und hat etwas sehr Verbindendes.
Liebe Grüße
Grainmeicherla
Neuling
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 11. Dez 2018, 17:25

Re: Schön, dass ich Euch gefunden habe...

Beitragvon Sonne-über-der-Stadt » Mi 12. Dez 2018, 11:07

Herzlich Willkommen im Forum. :-)
Bei Deiner Geschichte finde ich es enorm, dass Du so viele Aus- und Weiterbildungen geschafft hast. Bei den empfundenen Anstrengungen und notwendigen Regenerationszeiten eine Leistung!
Benutzeravatar
Sonne-über-der-Stadt
Full Member
 
Beiträge: 164
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 09:38
Wohnort: NRW

Re: Schön, dass ich Euch gefunden habe...

Beitragvon Grainmeicherla » Mi 12. Dez 2018, 14:03

Dankeschön Sonne-über-der- Stadt! Ja, die Ausbildungen waren echt eine Herausforderung. Bei mehrtägigen Fortbildungen bin ich leider immer schnell dadurch aufgefallen, dass ich alle geselligen Gruppenabende ausfallen lassen musste. Den ganzen Tag über den sozialen Stress der Gruppe auszuhalten war schon viel. Aber dann am Abend auch noch - das ging gar nicht. Blöd hab ich mich gefühlt. Ungenügend. Die anderen hatten lustige Abende und ich war alleine in meinem Zimmer. Immer wieder hatte ich es versucht mich am Abend nicht gleich zurückzuziehen, aber es hat mich psychisch aus der Bahn geworfen.

Ich lerne l so gerne. Ich glaube nicht, dass ich vielbegabt bin, aber vielseitig interessiert auf alle Fälle. Ich fange leider auch immer wieder Dinge an, die ich dann nicht beende, weil mir die Luft ausgeht :-(
Grainmeicherla
Neuling
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 11. Dez 2018, 17:25



Ähnliche Beiträge

schön, hierher gefunden zu haben...
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 5
Wie schön =)
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 2
Hallo, schön das ich euch gefunden habe
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Dopamin
Antworten: 3
Bin neu, habe mich gerade erst angemeldet...
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 3
Schön, dass es Euch gibt...
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 5

Zurück zu Vorstellungsrunde

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron