Tausche meine Welt gegen 1 Wolke

Hallo, gut dass du hier bist - wir sind schon neugierig auf dich!

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Tausche meine Welt gegen 1 Wolke

Beitragvon Ni8ke » So 12. Mär 2017, 19:48

Ich wusste schon immer das ich empfänglicher bin, als der Durchschnitt. Das ich Dinge bemerkte, die andere gar nicht wahrnehmen, dafür aber eine neue Frisur oder Uhr übersehe. In der Jugend fand ich alles doof, war weiter entwickelt, dennoch versuchte ich mich der Masse anzupassen. Einzelgänger war ich schon immer. Mal freiwillig, mal nicht. Heute bin ich über 30, mit mir selbst überfordert, weil ich ständig Gefühle und Ängste habe, die ich nicht verstehe. Dabei bin ich ein totaler Kopfmensch..zumindest was das Planen angeht. Spontan sein, Horror. Nach etlichen HSP Test´s von denen ich ausging *hey wird schon nicht so schlimm sein* kam raus, das ich fast immer die Höchstpunktzahl oder Stufe erreicht habe. Ich bin quasi nie allein, obwohl ich allein bin. Ich fang an zu weinen und fühl mich einsam. Warum? Keine Ahnung...weil das Nachbarskind traurig ist und Mama zur Arbeit muss. Meine Beste Freundin, die in einem anderen Bundesland lebt, kriegt Wehen, ich bekomme Krämpfe usw.

Als Teeny konnte ich es nicht erwarten eigene Kinder zu bekommen, einen Partner zu haben. Heute: sehe ich mir die Familien von meinen 2 Freundinnen an (Rest ist Bekanntschaft), lächle und beneide sie und manchmal schleicht sich der Gedanke ein *ja, das will ich auch*. Doch dann kommt ein Sonntag - Familienessen - und ich stelle fest, ich bin dafür emotional nicht gemacht. So viele Menschen auf einem Raum, so viele Geräusche, (meine Ohren sind besser entwickelt, da ich Nachtblind bin und es ausgleichen musste - Batman _läch_ ), so viele Gefühle und vor allem einige Menschen, die besser keine Kinder hätten kriegen sollen. Ich ertrag keine Familie. Ich ertrag nicht mal nen Partner, weil ich mir selbst zu viel bin. Kinder allein hingegen, kein Problem. Hab Erzieherin gelernt, weil es so viele gibt, die nicht wissen, was sie bewusst oder unbewusst mit einfachen Sachen/Wörtern ihren Kindern antun. Und wenn ich dann in die Zukunft denke, sehe ich mich alleine, in einer Wohnung, ohne Freunde, weil selbst die mir zu viel werden. Warum? Weil sie ständig über Probleme jammern, die sie lösen können, aber es aus Faulheit oder um weiter jammern zu können, nicht machen. Und da 1000 mal zu zu hören bringt mich bestimmt bald zur Explosion. Ich wäre so froh, wenn ich ihre hätte. Dann käme ich mir nicht wie ein Außenseiter vor, der Gefühle und Gedanken empfängt ohne es verhindern zu können. Gedanken? Ja, das glaub ich zumindest. Ich bin stolz drauf, das ich Lügen erkennen kann (Serie Lie to me) und wenn ich in einem Gespräch dann z.B. sage *...du denkst grade...* kommt eine Verneinung, doch es war die Wahrheit. Am Kartenspiel getestet, war gruselig. Wie ein Film ausgeht, weis ich bereits nach 15 Min., was eine Person machen wird, sehe ich voraus...kein Wunder das mich Menschen meiden.
Mich würde es so freuen, wenn ich jemanden kennen lernen würde, der dieses Problem kennt.
Ni8ke
 

Re: Tausche meine Welt gegen 1 Wolke

Beitragvon Miss Marple » So 12. Mär 2017, 19:59

Moin...
Ja, das sind wohl die Probleme, die die meisten HSP haben... Mal mehr mal weniger...
Einsam... Unverständnis... Zu viel von allem...und dann noch im sozialen Bereich... (Bin ich auch)..
Ich lebe auch alleine, Beziehung klappt nicht.. Arbeit ist schwierig... Freunde sind selten.. Bekannte überfordern mich...
Sich selbst genügen? Gar nicht so einfach...
LG Miss Marple
Benutzeravatar
Miss Marple
Gold Member
 
Beiträge: 292
Registriert: Sa 26. Nov 2016, 02:30

Re: Tausche meine Welt gegen 1 Wolke

Beitragvon free thinker » Mi 15. Mär 2017, 19:50

Liebe Ni8ke,

ich weiß nicht warum, aber dein Beitrag hat mich berührt. Nun gut, wahrscheinlich weiß ich es doch, denn ich finde mich selbst in vielen der von dir beschriebenen Aspekte wieder, wenn auch nicht in allen, aber das mag daran liegen, dass ich zum Einen ein paar Jahre jünger bin als du, mich also objektiv gesehen in einer anderen Lebensphase befinde, sowie selbst Kinder eher anstrengend finde, was die Angelegenheit mit dem Kinderwunsch wieder relativiert.

Um es kurz zu machen, viele der von dir genannten Charaktereigenschaften kommen mir nur zu bekannt vor, um ein paar von meiner Seite zu ergänzen:

Nachdenklichkeit, Introversion, gute abstrakte Denkfähigkeit, Hang zum Träumen und Philosophieren.

Sei dir sicher, dass es in diesem Forum viele Menschen gibt, die ähnlich empfinden, die eine ähnliche "Charakterstruktur" aufweisen. In diesem Sinne wirst du hier sicher viele Personen virtuell treffen, die verstehen, welche Schwierigkeiten insbesondere das Erhalten sozialer Kontakte bereitet, wenn diese ebenso anstrengend wie erfüllend sind. Ein Problem, über das sicher viele introvertierte Menschen stolpern.

Nur am Rande: Auch die Aussage deines Profilbildes werden hier Viele ebenfalls für sich proklamieren können.

Also wünsche ich dir ein herzliches Willkommen und "Ankommen" hier,
Free Thinker
"Not all those who wander are lost." - J.R.R. Tolkien

"Our doubts are traitors and make us lose the good we oft might win by fearing to attempt". - William Shakespeare
Benutzeravatar
free thinker
Gold Member
 
Beiträge: 332
Registriert: So 19. Apr 2015, 14:28
Wohnort: Neuss

Re: Tausche meine Welt gegen 1 Wolke

Beitragvon Retrospektiva » Mi 15. Mär 2017, 20:16

Hallo!

Sei willkommen geheißen von einer, die sich in deinen Worten wiedergefunden hat...

LG,

Retro
Ich kann nur sein, was ich bin...
Retrospektiva
Gold Member
 
Beiträge: 365
Registriert: Mi 2. Apr 2014, 16:16

Re: Tausche meine Welt gegen 1 Wolke

Beitragvon Camper69 » Do 16. Mär 2017, 09:56

Ni8ke hat geschrieben:Ich wusste schon immer das ich empfänglicher bin, als der Durchschnitt. Das ich Dinge bemerkte, die andere gar nicht wahrnehmen, dafür aber eine neue Frisur oder Uhr übersehe. In der Jugend fand ich alles doof, war weiter entwickelt, dennoch versuchte ich mich der Masse anzupassen. Einzelgänger war ich schon immer. Mal freiwillig, mal nicht. Heute bin ich über 30, mit mir selbst überfordert, weil ich ständig Gefühle und Ängste habe, die ich nicht verstehe. Dabei bin ich ein totaler Kopfmensch..zumindest was das Planen angeht. Spontan sein, Horror. Nach etlichen HSP Test´s von denen ich ausging *hey wird schon nicht so schlimm sein* kam raus, das ich fast immer die Höchstpunktzahl oder Stufe erreicht habe. Ich bin quasi nie allein, obwohl ich allein bin. Ich fang an zu weinen und fühl mich einsam. Warum? Keine Ahnung...weil das Nachbarskind traurig ist und Mama zur Arbeit muss. Meine Beste Freundin, die in einem anderen Bundesland lebt, kriegt Wehen, ich bekomme Krämpfe usw.

Als Teeny konnte ich es nicht erwarten eigene Kinder zu bekommen, einen Partner zu haben. Heute: sehe ich mir die Familien von meinen 2 Freundinnen an (Rest ist Bekanntschaft), lächle und beneide sie und manchmal schleicht sich der Gedanke ein *ja, das will ich auch*. Doch dann kommt ein Sonntag - Familienessen - und ich stelle fest, ich bin dafür emotional nicht gemacht. So viele Menschen auf einem Raum, so viele Geräusche, (meine Ohren sind besser entwickelt, da ich Nachtblind bin und es ausgleichen musste - Batman _läch_ ), so viele Gefühle und vor allem einige Menschen, die besser keine Kinder hätten kriegen sollen. Ich ertrag keine Familie. Ich ertrag nicht mal nen Partner, weil ich mir selbst zu viel bin. Kinder allein hingegen, kein Problem. Hab Erzieherin gelernt, weil es so viele gibt, die nicht wissen, was sie bewusst oder unbewusst mit einfachen Sachen/Wörtern ihren Kindern antun. Und wenn ich dann in die Zukunft denke, sehe ich mich alleine, in einer Wohnung, ohne Freunde, weil selbst die mir zu viel werden. Warum? Weil sie ständig über Probleme jammern, die sie lösen können, aber es aus Faulheit oder um weiter jammern zu können, nicht machen. Und da 1000 mal zu zu hören bringt mich bestimmt bald zur Explosion. Ich wäre so froh, wenn ich ihre hätte. Dann käme ich mir nicht wie ein Außenseiter vor, der Gefühle und Gedanken empfängt ohne es verhindern zu können. Gedanken? Ja, das glaub ich zumindest. Ich bin stolz drauf, das ich Lügen erkennen kann (Serie Lie to me) und wenn ich in einem Gespräch dann z.B. sage *...du denkst grade...* kommt eine Verneinung, doch es war die Wahrheit. Am Kartenspiel getestet, war gruselig. Wie ein Film ausgeht, weis ich bereits nach 15 Min., was eine Person machen wird, sehe ich voraus...kein Wunder das mich Menschen meiden.





Mich würde es so freuen, wenn ich jemanden kennen lernen würde, der dieses Problem kennt.




Hey Ni8ke,

Danke für deine Beschreibung und Ausführungen.
Wie schon geschrieben, geht es dir, wie vielen anderen hier, was den Umstand nicht schmälern soll.

Du hast fantastische Fähigkeiten und es ließt sich für mich, als wenn sie dir eher "schaden"
Du bist speziell und einmalig!
Was ich komplett vermisse, ist ein Qualität in deinen Ausführungen über dich.
Du lehnst es ab deine Gabe als Gabe anzunehmen um anderen Menschen damit etwas gutes zu tun.

Fühlst du dich unsicher mit deiner Wahrnehmung?
Dann herzlich willkommen im Club!!!

Es gibt nichts und niemanden auf dieser Welt ( und auch nicht auf deiner Wolke ), der dich in deiner Gabe bestätigt...
als du selber!!

Mache einmal bitte folgende Vorstellung durch.

Nimm bitte einmal an, dass alles, was du siehst und erlebst, wahr ist!!

Dann nimm bitte zusätzlich an,
dass du dir selber zu 100 % vertrauen kannst und dass du eine Realität wahr nimmst, die existiert/ im Raum ist.

Dann versuche einmal bitte dein Wertungssystem auszuschalten. Menschen, Umgebungen, Stimmungen an Orten fühlen sich für dich neutral an!
Du bist ein Teil vom Ganzen und hast die wunderbar Gabe, der Realität einen neutralen Spiegel zu geben.

Was bleibt dann übrig?

Wie motiviert fühlst du dich damit, deine Wahrnehmung zu beschreiben und für andere sichtbar zu machen?

Für das, was wir spüren und erleben, suchen wir nach Bestätigungen...das ist allzu menschlich.
Doch für das, was du täglich erlebst, gibt es keine Bestätigung ausser, du vertraust dir selber indem du an deine eigene Spiritualität glaubst.

Ich bin gespannt auf deine Zeilen.
Camper69
 

Re: Tausche meine Welt gegen 1 Wolke

Beitragvon Pati5000 » So 19. Mär 2017, 15:27

Liebe Ni8ke,

ist die 8 extra oder vertippt?

Aus deinen Worten spricht so viel powevolle Durchgeknalltheit, dass ich dich jetzt schon, völlig virtuell, in mein Herz geschlossen habe!

Jammernde Menschen, die nix ändern wollen...
Vorhersehbarkeit im Handeln der anderen...
Vorhersehbarkeit in Filmen...
Früher Kinderwunsch...

In vielen Punkten sehe ich mein 10 Jahre jüngeres Ich. ;-)

Grüße
P.
Pati5000
 

Re: Tausche meine Welt gegen 1 Wolke

Beitragvon Pferdefreundin » So 19. Mär 2017, 16:26

Guten Tag.
Erst mal entschuldige ich mich vorab schon mal für meine Rechtschreibung und schreib Technik.Bin nicht so bewandert im Web. U72(

Ich fang an zu weinen und fühl mich einsam. Warum? Keine Ahnung...weil das Nachbarskind traurig ist und Mama zur Arbeit muss.

Ja.Das passiert mir auch.Bis her habe ich es verdrängt oder unterdrückt.Weil ich auch dachte. _%_ Kann doch gar nicht sein.


Nachdenklichkeit, Introversion, gute abstrakte Denkfähigkeit, Hang zum Träumen und Philosophieren.

Auch dass kann ich nur bestätigen. smop

Ich habe manchmal auch dass Gefühl Älter zu sein als ich bin.
Ich liebe es mit Senioren über das Leben und dessen Sinn zu sprechen.(Philosophie)
Auch die Arbeit mit kleinen Kindern macht mir Spass.Denn diese sind immer Ehrlich mit dir. Und reflektieren dein ICH.

Ich lebe auch alleine, Beziehung klappt nicht.

Ich habe zum Glück vor fast zehn Jahren meinen Mann kennen gelernt.(Auch HSP) Das war am Anfang eine angenehme Überraschung.Endlich jemand der so ähnlich Tickt wie ich.Oder in manchen Dingen mich wenigstens versucht zu verstehen.
Inzwischen haben wir zwei Söhne. 2 und 4 Jahre. Alle HSP. smuup smasz

Diese Erkenntnis zum HSP bekam ich jetzt erst durch meine Kinder. Und mein Mann möchte von diesem Thema /HSP auch gar nichts wissen.
Mir hat es bis her auch nicht nur gutes Eingebracht, davon zu wissen.
Denn es ändert nichts an meinem Gefühls- und Kopf-Durcheinander. Es verstärkt dieses meistens und meine Ansichtsweise auf mein Verhalten hat sich kompliziert. U72( smüte
_wol_ Gedanken verloren.
'paint# _flov_ Kreativität gefunden.
Genießt die Natur

LG
Eure Pferdefreundin

274 Punkte, INFJ Typ
Pferdefreundin
Full Member
 
Beiträge: 192
Registriert: So 12. Mär 2017, 07:57
Wohnort: Neustadt

Re: Tausche meine Welt gegen 1 Wolke

Beitragvon Ni8ke » Mo 10. Apr 2017, 21:56

Zunächst mal an ALLE: danke für eure Antworten. Die waren mehr als zufriedenstellend, zu sehen, dass es Leute gibt, die mein geschriebenes nicht nur lesen, sondern auch verstehen :-)

Lieber Camper69

*Du hast fantastische Fähigkeiten und es ließt sich für mich, als wenn sie dir eher "schaden"*
genau so fühlt es sich auch an. Zugegeben, es ist toll zu wissen, wenn man belogen wird oder wie etwas ausgeht, doch manchmal platzt mir dann einfach der Kragen, das ich die Personen zur Rede stellen muss, weil es unverschämt ist angelogen zu werden und das ganze eskaliert und kriegt dann so eine Wendung, das es für alle den Anschein macht als wäre ich Schuld an allem. Und glaub mir, dieses Gefühl, die Schuldige zu sein, obwohl man es nicht ist, ist nicht toll. Weil die (sorry für den Ausdruck) dummen Schafe nur dem lautesten Bock folgen und im Endeffekt alles schlimmer machen. Manchmal wäre es einfach toll, nichts zu wissen, zu fühlen und mit der Herde mit zu laufen. Ständig das Klugsch...symbol auf die Stirn zu bekommen, nur weil man mehr fühlt und weis *yoda* nervt. Oberflächlich gesehen ist es mir egal WAS sie denken, doch ES zu fühlen ist was anderes.

*Für das, was wir spüren und erleben, suchen wir nach Bestätigungen* sagtest du. Das stimmt. Das hab ich. Allen voraus aber, die Bestätigung, das gewisse Ereignisse real waren. Das ich mir das nicht eingebildet oder zurecht geredet habe. Also hab ich deinen Rat befolgt und den Versuch gestartet. Bin in den Wald bei uns um die Ecke gegangen. Ich liebe die Natur. Aus irgendeinem Grund fühl ich mich da auf nicht unheimliche Weise nie allein ;-) . sblätter Setzte mich dort auf eine Bank und horchte einfach nur der Welt zu und fühlte eine innere Ruhe die ich gar nicht richtig beschreiben kann. Es war noch früh, da gehen nicht so viele Menschen spazieren. Plötzlich spürte ich Schmerz und hörte gejöhle. Die 2 Chaoten bei uns im Dorf haben aus Spaß auf einen Hund eingetreten und nur weil es sich um einen Rottweiler handelte, gafften die Passanten statt zu handeln. Ich hatte so eine Wut im Bauch - von Engelchen zu Teufelchen von 0 auf 100 in Sek. - das ich einen nur am Haarschopf packte und dem anderen fast den Daumen brach (wie in Kurs gelernt) und mich nur noch vor den Hund stellte und sie (ich könnte schwören) anknurrte. Die Kerle sind um einiges größer als ich, aber wie sie mich ansahen, als ich sie ansah...ich weiß nicht wie ich es sagen soll...aber ich hatte das Gefühl, das ich diese Aggression die ich vorher spürte, an sie zurück spiegelte...jedenfalls ließen sie ab.
Dank deinem kleinen Test den ich vorher im Wald machte, wurde mir dies so richtig bewusst. Das diese Art der Reaktion nicht das erste mal vorkam. Das ich andere beeinflusse. Und obwohl das unheimlich ist, find ich es gut, weil ich weiß, das ich es mir nicht einbilde. Auch wenn es meinem Freundeskreis nicht wirklich hilft und ich wahrscheinlich das Alleinsein akzeptieren muss - ich bilde es mir nicht ein.
Also danke, das du mich zu diesem Versuch gebracht hast
Ni8ke
 

Re: Tausche meine Welt gegen 1 Wolke

Beitragvon Ni8ke » Mo 10. Apr 2017, 21:59

Pati5000 hat geschrieben:Liebe Ni8ke,

ist die 8 extra oder vertippt?

Aus deinen Worten spricht so viel powevolle Durchgeknalltheit, dass ich dich jetzt schon, völlig virtuell, in mein Herz geschlossen habe!

Jammernde Menschen, die nix ändern wollen...
Vorhersehbarkeit im Handeln der anderen...
Vorhersehbarkeit in Filmen...
Früher Kinderwunsch...

In vielen Punkten sehe ich mein 10 Jahre jüngeres Ich. ;-)

Grüße

Hallo
Ja die 8 ist extra, hebt so ein bisschen ab ;-)
und danke - Durchgeknalltheit ist sogar noch untertrieben ^^
aber es ist schön zu sehen, das ich nicht allein dastehe mit *so einer Welt*
P.
Ni8ke
 



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Vorstellungsrunde

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron