weshalb ich in diesem Forum bin

Hallo, gut dass du hier bist - wir sind schon neugierig auf dich!

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

weshalb ich in diesem Forum bin

Beitragvon ninifee » Fr 17. Jan 2014, 00:43

Ein herzliches "Hallo" an alle

ich musste 50ig Jahre alt werden um herauszufinden, dass ich HSP bin. Ich habe mich hier im Forum angemeldet, weil ich mir wünsche, auf Menschen zu treffen, die
einfühlsam sind, zuhören können und fähig sind, einen Menschen zu spüren. Ich merke immer mehr, dass es mich auslaugt, mit Leuten zu "kommunizieren", die nur darauf bedacht sind ihre Ziele bei mir zu erreichen oder mich manipulieren wollen.

Kurz gesagt, mir fehlt die Herzlichkeit und die Achtsamkeit in den Kontakten. Ich leide unter der Oberflächlichkeit und der oft rücksichtslosen Kommunikation, die heute
so üblich ist.

Geht es Euch auch so ? Ich glaube, mir würde es schon helfen, zu wissen, dass es anderen auch so geht.

Ich bin froh, dass ich dieses Forum gefunden habe und dass es Euch alle gibt.

Liebe Grüsse
Ninifee
ninifee
 

Re: weshalb ich in diesem Forum bin

Beitragvon Eulien » Fr 17. Jan 2014, 07:41

Ninifee, Du bist nicht allein <3

Und Du bist richtig so, genau so wie Du bist! Vergiss das nie :-)
Kein Mensch muss müssen!

The woods are lovely, dark, and deep. But I have promises to keep, and miles to go before I sleep, and miles to go before I sleep. (R.F.)
Benutzeravatar
Eulien
Full Member
 
Beiträge: 243
Registriert: Do 16. Jan 2014, 08:17

Re: weshalb ich in diesem Forum bin

Beitragvon ninifee » Fr 17. Jan 2014, 09:23

Liebe Eulien
vielen Dank für deine aufmunternden Worte. Ich denke, dass wir Hochsensiblen, gefordert sind, die Welt wieder herzlicher und menschlicher zu machen. Im Moment empfinde ich es so, dass es sehr darum geht egoistisch seine Ziele zu erreichen, Macht zu gewinnen, andere zu manipulieren und für eigene Ziele einzuspannen.
Ich würde mir wünschen, dass es statt Wettbewerb, wieder mehr Zusammenarbeit gäbe. Es wäre schön, wenn Menschen sich wirklich füreinander interessieren würden und nicht nur darauf schauen, was sie vom anderen bekommen können. Viele Herzen sind so verschlossen und es wird nur der Verstand eingesetzt und über Fakten und Sachliches geredet. Kaum jemand spricht über seine Gefühle und seine Verletzlichkeit. Während ich das hier so schreibe, merke ich, dass ich damit anfangen sollte, in mich
hinein zu spüren, wie es mir in einem Gespräch geht, und dann über meine Gefühle spreche. So kann ich andere dazu auffordern auch in sich hineinzuhören und über ihre
Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse zu sprechen.
ninifee
 

Re: weshalb ich in diesem Forum bin

Beitragvon Eulien » Fr 17. Jan 2014, 10:34

Genau liebe Ninifee, das ist die Lösung :-*

beginne bei Dir selbst und lebe das, was Du Dir so sehr wünschst.

So kann eine Schneeflocke irgendwann eine Lavine verursachen!

Ich mache es auch jeden Tag, oft einfach im kleinen, ein lächeln verschenken, einfach mal fremde Grüßen, Offenheit Zeigen.

Das kann Kettenreaktionen auslösen und die Welt ein kleines bisschen schöner machen :)

Ich bin froh das es Dich gibt Ninifee! :)
Kein Mensch muss müssen!

The woods are lovely, dark, and deep. But I have promises to keep, and miles to go before I sleep, and miles to go before I sleep. (R.F.)
Benutzeravatar
Eulien
Full Member
 
Beiträge: 243
Registriert: Do 16. Jan 2014, 08:17



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Vorstellungsrunde

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron