Wie soll man sich vorstellen...

Hallo, gut dass du hier bist - wir sind schon neugierig auf dich!

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Wie soll man sich vorstellen...

Beitragvon S. Mile » Do 30. Nov 2017, 01:09

...ohne zu wissen wer man ist? Mein Ich will es mal versuchen.

Bisher bin ich 23 Jahre auf der Welt, in Norddeutschland um genau zu sein aber richtig angekommen habe ich mich nie gefühlt.
Ich habe verschiedenste Berufe ausprobiert, von Gastronomie bis Bau, war aber nirgends wirklich gut aufgehoben.
Auch das Studieren habe ich versucht, konnte mich darin aber auch nicht finden.

Denn, wer mitfühlt und gibt, kann keine Karriere machen.
Und wer Karriere macht, der kann nicht mitfühlen und nimmt so viel er kann.

So habe ich auf der Suche nach mir selbst, nach dem Leben, dem Guten und Lebendigen zu euch gefunden und ich darf sagen, es gefällt mir sehr gut hier.
Ich kann mich zwar nicht in die geläufigen Abkürzungen einordnen, kann mich aber in vielem wiedererkennen; ihr seid ein sehr ehrlicher Spiegel :)

Vielleicht kann ich hier mir und meinem Weg näher kommen, viel erfahren und lernen kann ich allemal!

Wer das hier also ließt: Hi, ich bin der Neue.

S.Mile
S. Mile
 

Re: Wie soll man sich vorstellen...

Beitragvon Rosenlaub » Do 30. Nov 2017, 10:25

Hallo Dir,

mit 23 Jahren (ich werde demnächst 57 Jahre) sind Deine Aussagen zum Leben natürlich noch zu vage. Aber in der Tat hast Du recht: In einer auf weitgehend rationalen Wettbewerbs-, Fitness- und Selbstrepräsentationsdenken (mit viel Entertaiment und Kostümierungen verbunden) ausgeprägten Gesellschaft spielt Mitgefühl eher eine behindernde Rolle. Doch gibt diese Nischen, dort wo Du es schaffst im realen Leben Menschen zu finden, die Dich verstehen, die so ähnlich fühlen und denken wie Du und wer weiß vielleicht kannst Du Dich sogar mit irgendeiner Fähigkeit selbstständig machen und Dein eigenes Leben führen.
HSP macht das Leben wunderbar und schmerzlich zugleich! Aber ist das nicht in vielen Lebensinhalten so, ist nicht auch die Liebe wundervoll und schmerzlich zugleich?

Liebe Grüße!
Rosenlaub
 

Re: Wie soll man sich vorstellen...

Beitragvon Pferdefreundin » Do 30. Nov 2017, 22:23

Erst mal willkommen S.Mile.
Ja, es ist nicht einfach seine Berufung zu finden. [*]

Und es ist noch schwerer sie wieder aufzugeben. big_cry2

Aber was Rosenlaub schreibt ist richtig. Hochsensibelität ist nicht nur hinderlich, sondern auch hilfreich. Man muss nur den Weg finden es zu erkennen. U72( _yessa_

Einen schönen Austausch wünsche ich dir hier. _Mij_
Auf der Suche nach Gesundheit. smitanc
Nicht mehr in der Lage zu meditieren. _%_
Wenn der Körper Mitsprache-Recht fordert. smab

LG
Eure Pferdefreundin

274 Punkte, INFJ Typ
Pferdefreundin
Gold Member
 
Beiträge: 258
Registriert: So 12. Mär 2017, 07:57
Wohnort: Neustadt



Ähnliche Beiträge

Was soll aus mir werden?
Forum: Hochsensibilität Allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 10
Falsche Diagnose? Was soll ich tun?
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 12
Wo soll man anfangen im unendlichen Raum?
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 21
Das_Törtchen möchte sich vorstellen
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 3
Wenn es dann so sein soll.........
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Anonymous
Antworten: 1

Zurück zu Vorstellungsrunde

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron