Geänderter Wikipediaartikel über Hochsensibilität

Was gibt es neues und interessantes? Diskussionen zum Ursprung von Hochsensibilität!

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Geänderter Wikipediaartikel über Hochsensibilität

Beitragvon Eisvogel » Di 19. Mär 2019, 19:47

Zunächst möchte ich mitteilen, dass ich mir nicht sicher bin, ob "Wissenschaft und Forschung" die richtige Rubrik ist, oder ob "Veranstaltungen, Studien und Thema HS in den Medien" besser wäre.

Wie einigen aufmerksamen und detailbewussten HSP sicher aufgefallen ist, wird der Wikipediaartikel zu HS in letzter Zeit sehr eifrig barbeitet. Aus meiner Sicht passt er sich den Themen, die sich hier in letzter Zeit häufen, sehr an.

Besonders bedenkenswert finde ich eingangs die Angaben zum Hochsensibilitätstest von Aron, Zitat Wiki:

Elaine Aron hat einen Hochsensibilitäts-Test ausgearbeitet, der heute in der Psychologie zur empirischen Erfassung der Hochsensibilität Verwendung findet. Spätere Forschung konnte die Validität des Testverfahrens bestätigen. Allerdings umfasst dieser Test nicht, wie von Aron angenommen, nur eine einheitliche Dimension von Hochsensibilität, sondern drei verschiedene Komponenten:[7][8]
Die erste ist charakterisiert durch schnelles Überfordertsein von inneren und äußeren Anforderungen.
Die zweite Komponente beschreibt Sensitivität gegenüber ästhetischen Reizen.
Die dritte Komponente drückt sich aus in einer als unangenehm empfundenen sensorischen Erregung auf äußere Reize.(…)

https://de.wikipedia.org/wiki/Hochsensi ... cite_ref-4

Was haltet ihr davon? Nun doch valide? Es gibt hier schließlich zuhauf Anzweiflungsfäden und -kommentare. icon_winkle

Des Weiteren findet sich unter "Alltagsleben und Gesellschaft" das hier aktuelle politische Thema der "Leistungsgesellschaft"* und dem Leiden im Berufsleben mit allen Schlüsselworten, die dazu gehören und auch hier momentan dominieren, sowie Vereise auf Quellen diverser Autoren.
So als gäbe es kausale Zusammenhänge zwischen Aufklärung über das politische System und HS. _grinsevil_
(* zur Aufklärung natürlich mit allem Drum-und -Dran ver-hyperlinked ...)

Die lange Liste unter "Allgemeine Merkmale" wure komplett hinausgenommen.

So oft wird die Manipultion durch die Massenmedien durch HSP kritiiert, aber was ist denn das bitteschön, das in letzter Zeit bei Wiki zum Thema HS passiert? Da hängt sich wer ganz schön rein. _bee_ Momentan wirkt es fast so, als passe sich der Wiki-Artikel dem gegenwärtigen Thementrend hier besonders an.

Man muss nicht einmal Grundzüge von Kommunikations- und Manipulationsmechanismen (im Netz) aufgeschnappt haben, sondern braucht nur eine gute und geschulte Wahrnehmung _lüpe_ wie für HSP üblich icon_winkle
Eisvogel
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 54
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 11:47

Re: Geänderter Wikipediaartikel über Hochsensibilität

Beitragvon Moondream » Mi 20. Mär 2019, 13:51

Eisvogel hat geschrieben:Was haltet ihr davon? Nun doch valide? Es gibt hier schließlich zuhauf Anzweiflungsfäden und -kommentare. icon_winkle


Jain. der deutsche Artikel ist immer noch an einigen Punkten sehr vage und bringt einige Ansichten, z.B. im Punkt Alltagsleben und Gesellschaft, meiner Menung nach schwer belegbar sind, aber als Arbeitshypothese durchaus ihre Berechtigung haben. Liegt eventuell auch daran, dass HS im Allgemeinen noch recht wenig erforscht ist und und insgesamt einen doch eher großen Bereich umfasst. Ich betrachte HS mehr als eine Art Framework, quasi ein 'Umbrella' für ein weites Spektrum psychologischer und neurologischer Besonderheiten. Ich denke es gibt nicht 'die HS' es gibt da ein riesiges Spektrum an unterschiedlichen Ausprägungen, Kombinationen und Intesitäten. (Da könnte man neben rein naturwissenschaftlichen Aspekten durchaus auch philosophische Aspekte mit einbringen).

Um Missverständnissen vorzubeugen: Ich zweifle weder daran, das es Hochsensibilität gibt, noch das ich in einigen Aspekten Hochsensibel bin. Aber ich versuche das möglichst nüchtern und distanziert zu betrachten. Und keinesfalls als Ausrede der Rechtfertigung für was auch immer.

Auf der anderen Seite werden diese Artikel ja auch nur von Menschen gemacht. Und diese haben nicht unbedingt eine fundierte wissenschaftliche oder journalistische Ausbildung.

Ich finde es auch grundsätzlich immer eine gute Idee, eine ander Sprachversion und/oder externe Quellen zu lesen, hier bietet sich der eglischsprachige Artikel an, der meine Meinung nach deutlich sachlicher und neutraler gehalten ist.


Eisvogel hat geschrieben:Des Weiteren findet sich unter "Alltagsleben und Gesellschaft" das hier aktuelle politische Thema der "Leistungsgesellschaft"* und dem Leiden im Berufsleben mit allen Schlüsselworten, die dazu gehören und auch hier momentan dominieren, sowie Vereise auf Quellen diverser Autoren.
So als gäbe es kausale Zusammenhänge zwischen Aufklärung über das politische System und HS. _grinsevil_


Ich habe an dieser Stelle ein wenig den Eindruck, da geht es jemandem ein wenig darum, die Hochsensibilität auch als Rechtfertigung oder Schutzschild zu nutzen. ich denke zwar schon, das HS in manchen Punkten das Alltags- und Berufsleben erschweren kann (Reizüberflutung, Leistungsdruck). Aber HS ist eben keine Krankheit, sondern die verschiedenen Aspekte und Ausprägungen sind ja letztlich normale Variationen in der Persönlichkeit, mit denen man gut leben kann und auch sollte.
Wenn jetzt eine Störung auftritt (in meinem Fall war das eine z.B. eine längere Depression), dann doch primär nicht wegen der HS sondern wegen bestimmter Lebensumstände, externer Einflüsse, traumatischen Erlebnissen e.t.c. ic glaube, dass HS, je nach Ausprägung durchaus ein begünstigender Faktor sein kann, aber keinesfalls die Ursache.
Das spricht aber auch nicht dagegen, die Geseelschaft dafür zu sensibilisiren, das es eben auch hochsensible Menschen gibt. Rücksicht und Toleranz gegeüber Anderen sollte selbstverständlich sein und nicht extra eingefordert werden müssen.

Übrigens: den englischen Begriff (High) Sensory processing sensitivity, finde ich besser als Hochsensibilität, das der Begriff 'Sensibilität' im Deutschen hier aus meiner Sicht schon mit einer viel zu engen und detaillierten Bedeutung belegt ist, was leicht zu Missverständnissen über die (Be-)Deutung von HS führt.

Eisvogel hat geschrieben:Die lange Liste unter "Allgemeine Merkmale" wure komplett hinausgenommen.


Ich fand die Liste an sich nicht schlecht. Da ich gerade dabei bin diverse Literatur zum THema zu lesen ( aktuell die von E. Aron und S.Harke), würde ich sagen dass sie als allgemeine Übersicht durchaus berechtigt war. Allerding wäre darauf hinzuweisen, das diese Aufstellung eher empirischer und nicht unbedingt wissendschaftlich fundierter Natur ist. Würde ich wieder als durchaus plausible Arbeitshypothese ansehen.


Eisvogel hat geschrieben:So oft wird die Manipultion durch die Massenmedien durch HSP kritiiert, aber was ist denn das bitteschön, das in letzter Zeit bei Wiki zum Thema HS passiert? Da hängt sich wer ganz schön rein. _bee_ Momentan wirkt es fast so, als passe sich der Wiki-Artikel dem gegenwärtigen Thementrend hier besonders an.


Siehe oben. Die Artikel werden von (nicht unbedingt wissenschaflich und jounalistisch ausgebildeten) Menschen gemacht. Da bringen einige wohl auch (absichtlich oder unabsichtlich ? ) ihre eigene Meinung stärker mit ein als wünschenswert.
Daher sollte man Wikipedia Artikel meiner Meinung nach nicht unbedingt als einzige Quelle nutzen, oder zumindest die verlinkten Quellen nutzen, um sich ein umfassenderes Bild zu machen.

Eisvogel hat geschrieben:Man muss nicht einmal Grundzüge von Kommunikations- und Manipulationsmechanismen (im Netz) aufgeschnappt haben, sondern braucht nur eine gute und geschulte Wahrnehmung _lüpe_ wie für HSP üblich icon_winkle


Dazu ein relaes Beispiel, denn man sollte bei Wikipedia immer bedenken, dass im Prinzip jeder dort etwas schreiben und veröffentlichen kann.
Vor ein paar Jahren hat eine Kollege, der über mehrere Jahre immer krudere Selbstdiagnosen aufgestellt hat um 'zu beweisen' das die Ärzte ihn immer belügen und ihn ihn nicht richtig behandeln wollen, kurzerhand einige entsprechende Wikipedia Artikel 'angepasst'. Und diese hat er dann als Beweis für seine Behauptung angeführt.

Im Grunde finde ich den demokratischen Ansatz von Wikipedia, Wissen frei verfügbar zu machen, sehr gut. Der Review Prozess ist an sich auch gut und effizient, kann aber die Veröffentlichung fehlerhafter und fragwürdiger Infromationen und Interpretationen nicht immer verhindern. Also sollte man sich eine gesunde Skepsis angewöhnen, wie eigentlich überll im Leben.

LG
Moondream
Nur, weil es viele tun, muss es nicht richtig sein. Nur, weil es wenige tun, muss es nicht falsch sein.
Benutzeravatar
Moondream
Full Member
 
Beiträge: 142
Registriert: Fr 1. Mär 2019, 14:47
Wohnort: Halle/Saale

Re: Geänderter Wikipediaartikel über Hochsensibilität

Beitragvon Lampe » Mi 20. Mär 2019, 15:12

Moondream hat geschrieben:Die Artikel werden von (nicht unbedingt wissenschaflich und jounalistisch ausgebildeten) Menschen gemacht. Da bringen einige wohl auch (absichtlich oder unabsichtlich ? ) ihre eigene Meinung stärker mit ein als wünschenswert.


Aus der Versionshistorie dieses Wikipedia-Artikels auf https://de.wikipedia.org/w/index.php?ti ... on=history geht Folgendes hervor:

Der Wikipedia-Benutzer "[Username entfernt, jules1976", es handelt sich um einen Mitarbeiter der Wikipedia-Redaktionen für Medizin und Psychologie - hatte seine oder ihre letzte Änderung am Wikipedia-Artikel am 12.03.2019 um 18:51 Uhr durchgeführt mit dem Kommentar:

Kommentar aus rechtl. Gründen entfernt
.

Nach dieser Änderung wurden an dem Wikipedia-Artikel 12 weitere Änderungen vorgenommen, und zwar von mehreren Namen aus rechtl. Gründen entfern Benutzern .

Vielleicht korrigiert ja das Redaktionsmitglied "Name entfernt" dieses Wikipedia-Artikel ja noch mal bzw. setzt ihn auf eine ältere Version zurück?
Benutzeravatar
Lampe
Full Member
 
Beiträge: 135
Registriert: Di 30. Okt 2018, 09:24
Wohnort: 127.0.0.1

Re: Geänderter Wikipediaartikel über Hochsensibilität

Beitragvon Moondream » Mi 20. Mär 2019, 15:37

Lampe hat geschrieben:Nach dieser Änderung wurden an dem Wikipedia-Artikel 12 weitere Änderungen vorgenommen, und zwar von den Benutzern "Namen entfernt, jules1976.

So genau hatte ich das nicht nachgeprüft. Aber genau das meine ich. Wie soll ich mir sicher sein, ob die Änderungen dieser Nutzer sinnvoll/korrekt sind. Daher mein Verweis auf eine gesunde Skepsis.

Lampe hat geschrieben:Vielleicht korrigiert ja das Redaktionsmitglied "Namen entfernt" dieses Wikipedia-Artikel ja noch mal bzw. setzt ihn auf eine ältere Version zurück?


Das wäre vielleicht nicht schlecht.

LG
Moondream
Nur, weil es viele tun, muss es nicht richtig sein. Nur, weil es wenige tun, muss es nicht falsch sein.
Benutzeravatar
Moondream
Full Member
 
Beiträge: 142
Registriert: Fr 1. Mär 2019, 14:47
Wohnort: Halle/Saale

Re: Geänderter Wikipediaartikel über Hochsensibilität

Beitragvon jules1976 » Do 21. Mär 2019, 12:11

Hallo Ihrs!

Ich werde diesen Faden nun schließen, für mich sprechen folgende Gründe dafür:
- verstehe ich nicht, welchen Beziehung dieses Forum zu Wikipedia haben soll
- ich verstehe auch nicht, warum die Diskussion über bearbeitete Wikipedia- Artikel hierhin ausgelagert wird und nicht dort geführt wird, wo sie hingehört- ins Wikipedia-Diskussionsforum
- die Art und Weise, wie hier über Wikipedia gepostet und zitiert wird, sich rechtlich auf sehr dünnem und nicht vollständig klärbarem Eis befindet .
Texte, aus dem ursprünglichem Artikel zur HS bei Wikipedia dürfen hier nur unter korrekter Angabe der Quelle getätigt werden und die Angaben müssen mindestens beinhalten:
* Seitentitel Hochsensibilität
*Herausgeber Wikipedia
*Autoren ( aus der Versionsgeschichte)
*Datum der letzten Bearbeitung
*Versions ID

Rechtlich dürfen hier weder Usernamen, noch Profile und auch keine Passagen aus den Kommentaren aus der Diskussionsseite zu dem Artikel hier gepostet werden- einige Posts werden deswegen noch von mir bearbeitet werden

Dennoch bin ich dankbar für das Aufzeigen, das Wikipedia eben keine zuverlässige Informationsquelle ist - wird hier doch zu gern , Wikipedia als Quelle genannt.

Liebe Grüße jules1976
Respekt elefant2
Benutzeravatar
jules1976
Administrator
 
Beiträge: 5715
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 10:56



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Wissenschaft und Forschung

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron