HS ohne spirituellen Hintergrund

Was gibt es neues und interessantes? Diskussionen zum Ursprung von Hochsensibilität!

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

HS ohne spirituellen Hintergrund

Beitragvon Stoffel » Mi 31. Okt 2018, 13:05

Ich habe ein schon älteres Video zum Thema HS auf wissenschaftlicher Basis gefunden. Hat jemand noch mehr davon für mich ?
Wenn ich ehrlich bin, kann ich mit Leuten - die z.B. 14 Stunden am Tag meditieren können, O-Ton aus einem Video über HS - nichts anfangen. Diese ständig grinsenden Menschen, die solche Videos eigentlich nur dazu benutzen, ihre spirituelle Ideologie zu verbreiten, kann ich nicht ab.

https://www.youtube.com/watch?v=wmNmXX7d-W0
Wissen macht krank, nix wissen auch, ist aber nicht so stressig
Stoffel
Gold Member
 
Beiträge: 314
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 17:26

Re: HS ohne spirituellen Hintergrund

Beitragvon Frank_SH » Mi 31. Okt 2018, 16:11

Danke fürs Teilen.

Ich kann mit den
"new-age"-Färbungen der HS auch nichts anfangen.

Mein Psychologie-Dozent spricht der HS jegliche Grundlage ab. Er sagt, es handele sich um ein Mode-Phänomen ohne wissenschaftliche und medizinische Basis.

Mir sind in Hamburg Psychologen und Ärzte bekannt, die die HS und ihre häufigen Begleiter, wie Hochbegabung, Hyperakusis und Fibromyalgie als gegeben ansehen und Menschen im Umgang damit unterstützen.

Da gehen die Meinungen auch bei den Experten auseinander.

Das es das Phänomen der HS gab und gibt steht für mich außer Frage.

Ich bin gespannt, ob weitere sachliche Veröffentlichungen folgen.

LG, Frank
Frank_SH
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 73
Registriert: Do 16. Jul 2015, 21:52
Wohnort: Moorrege

Re: HS ohne spirituellen Hintergrund

Beitragvon Raspberry » Fr 30. Nov 2018, 10:30

Ich lese mal mit, mir geht es ähnlich. Ich glaube zwar an das Konzept, mich macht aber misstrauisch, dass sogar die meisten Coach und Psychologen auf der Spiritualität herumreiten. Ich bin offenbar spiritueller als der Durchschnitt, das heisst aber nicht, dass ich meine Freizeit mit New Age verbringe. Das verkauft sich wohl besser als nüchterne neurologische Fakten. Zudem lässt New Age ein Hintertor offen für allerlei Produkte und Lehrgänge, mit denen sich Geld machen lässt.
Raspberry
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 50
Registriert: Di 14. Aug 2018, 12:50

Re: HS ohne spirituellen Hintergrund

Beitragvon hermes2019 » Do 15. Aug 2019, 07:12

Hallo,

man/frau kann durchaus "spirituell" unterwegs sein,ohne dadurch der Esoterikszene oder den New Age Fuzzis angehören zu müssen..
Überhaupt hat für mich Esoterik oder New Age rein wenig bis gar nichts mit meiner Spiritualität zu tun.

Bei dem Überangebot heutzutage ist es schon sehr schwierig,das Gute vom Miesen oder gar Gefährlichen zu trennen.Ich werde immer mißtrauisch,wenn es darum geht,dass ein Heiler/Guru oder Coach/Meister die ultimative Antwort auf irgendwelche Probleme oder Krisen hat und wenn ein kräftiger Stundenlohn für die "spirituellen" Dienste verlangt wird.

Grüße,Hermes
hermes2019
 

Re: HS ohne spirituellen Hintergrund

Beitragvon Mervinja » Fr 10. Jan 2020, 09:14

Hallo,

das ist auch eines meiner größten Probleme mit der ganzen Sache. Die fehlende wissenschaftliche Herangehensweise lässt das ganze wie eine Modebewegung erscheinen.

Tatsächlich ist es in meiner Wahrnehmung aber so, dass es kaum eine Auseinandersetzung mit der Thematik auf wissenschaftlicher Ebene gibt. Wenn man sich näher mit Hochsensibilität befassen möchte, landet man fast ausschließlich bei irgendwelchen Esoterikern oder sonstigen selbsternannten Erleuchteten, die das ganze doch sehr zweifelhaft erscheinen lassen. Das ist aus meiner Sicht ein großes Problem, denn ich bin hochsensibel, ich denke auch ein Scanner. Ich habe mich mein Leben lang als Aussenseiter gefühlt, ich habe Dinge auf eine Art und Weise gesehen und verstanden, die der größte Teil meines sozialen Umfeldes gar nicht erfassen konnte. Für andere war ich immer ein Sonderling. Ich war heilfroh, als ich endlich eine vermeintliche Erklärung für mein "Anderssein" gefunden hatte. Dementsprechend ist es frustrierend, wenn das ganze nicht wissenschaftlich angegangen wird. Denn diese New-Age Darstellung führt doch letztendlich wieder nur dazu, dass man belächelt und nicht ernstgenommen wird. Das ist echt schade.

Liebe Grüße
Mervinja _Mij_
Mervinja
Neuling
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 9. Jan 2020, 17:19

Re: HS ohne spirituellen Hintergrund

Beitragvon Stoffel » Fr 10. Jan 2020, 20:29

Irgendwelche Scharlatane, die sich gern auch spirituell tarnen, finden in allen Lebensbereichen Opfer, denen sie ihre Spiritualität als einzig wahre Lebenshilfe anbieten.

Durch den Kirchenzwang in meiner Jugend, und späteren Versuchen mich immer wieder dahin zu treiben, habe ich eine große Abneigung dagegen.

HS ist für mich eine andere, wesentlich intensivere, Wahrnehmungsart der Umgebung, als Normalos sie haben. Darum hat es für mich nichts Spiritualität zu tun, und ich trenne es strikt.
Deshalb bin ich froh, wenn ich etwas lesbares oder so über HS finde, was komplett Alltagsbezogen ist. Dabei ist es mir egal ob aus der Wissenschaft, oder einfach nur Erfahrungsberichte von anderen HSP.
Wissen macht krank, nix wissen auch, ist aber nicht so stressig
Stoffel
Gold Member
 
Beiträge: 314
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 17:26

Re: HS ohne spirituellen Hintergrund

Beitragvon Weltfremder » Sa 11. Jan 2020, 04:37

Hallo allerseits,

ich bin HS und habe wenn man so will, auch einen spirituellen Hintergrund i.S. von einem christlichen Hintergrund. Jedoch nichts mit New Age oder sowas in der Richtung. #bäh#

Ich glaube aber, HS hat jetzt in dem Sinne keinen "spirituellen" Hintergrund, sondern einen psychologisch-medizinischen. Auch wenn darüber noch nicht viel bekannt ist. HS grundsätzlich als Schwachsinn abtun, das kann wohl nur derjenige, der selbst nicht davon betroffen ist. Oder gar gleich noch Hochbegabung u.ä. mit diskreditieren. Vielleicht sind das Leute, die es mit einer rationalistischen-naturalistischen Weltsicht übertreiben. Solche Tendenzen manifestieren sich in den letzten Jahren, besonders im akademischen Umfeld.

@Stoffel: Also ich persönlich fühlte mich früher nicht von der Kirche zu irgendwas gezwungen oder so. Du bist ja schon älter soweit ich weiß (Mitte 50?), vielleicht war es damals noch anders, also dass Kirche usw. einen stärkeren Einfluss hatte. Kommst du denn aus einer sehr religiösen Familie oder einer konservativ-traditionalistisch geprägten Region? Und von welcher Kirche hast du die Rede?
Weltfremder
Full Member
 
Beiträge: 128
Registriert: So 9. Jun 2019, 18:29

Re: HS ohne spirituellen Hintergrund

Beitragvon Stoffel » Sa 11. Jan 2020, 16:46

Ich wurde nicht von der evangelischen Kirche gezwungen, sondern von ihren Mitgliedern.

Eltern - du gehst zum Gottesdienst - etc. - nicht weil es ihnen wichtig war, sondern weil sie ihre Ruhe haben wollten.
Arbeitgeber - ich hab mal in der Küche eines kirchlichen Altenheims gearbeitet. Dort lernte ich eine Frau kennen. Nach 6 Monaten die sie uns hinterher spioniert haben ob wir gemeinsam übernachten, kam heiraten oder kündigen. Das war in den 90ziger Jahren, nicht im Mittelalter.
Meine Schwiegermutter hat mich damals zu einer kirchlichen Hochzeit genötigt, obwohl ich das nicht wollte. Direkt danach bin ich aus der Kirche ausgetreten.

Deshalb ist alles was spirituell ist, bei mir auf der schwarzen Liste. Es ist nicht die Kirche, der Verein oder sonstwas, sondern immer nur die Leute, die meinen mir irgend einen Glauben oder eine Ansicht aufdrängen zu müssen.

Jeder braucht irgendwas an das er glauben kann. Manche nehmen die Kirche, der nächste das gute Essen von MC Donalds, etc. Mir ist es egal wer was glaubt. Nur wenn es nicht mein Ding ist, soll ert mich damit in Ruhe lassen.

Aber jetzt zurück zum Thema HS ohne spirituellen Hintergrund
Wissen macht krank, nix wissen auch, ist aber nicht so stressig
Stoffel
Gold Member
 
Beiträge: 314
Registriert: Sa 27. Okt 2018, 17:26



Ähnliche Beiträge

Gedankenchaos ohne Ende
Forum: Hochsensibilität Allgemein
Autor: Anonymous
Antworten: 12
Chat ohne Grenzen
Forum: Forum für Besucher und Werbung
Autor: Anonymous
Antworten: 0
Leben ohne FB, Twitter, What´s up, etc.
Forum: Off topic
Autor: Ellana
Antworten: 53
Mögt ihr dramtische Bücher/Filme ohne Happy End?
Forum: *Film-und Fernsehen
Autor: Anonymous
Antworten: 8

Zurück zu Wissenschaft und Forschung

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron