HS und Esoterik? - Erklärungsversuche

Was gibt es neues und interessantes? Diskussionen zum Ursprung von Hochsensibilität!

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Re: HS und Esoterik? - Erklärungsversuche

Beitragvon sol » Mi 2. Jan 2019, 16:32

Ich kenne mich mit Esoterik nicht aus.

Aber hier im Thread sind auch Mystiker und Propheten genannt neben Esoterik. Ich kenne Mystiker und Propheten (moderne Propheten kenne ich da keine) nur aus den Weltreligionen.

Deren besondere geistige Fähigkeit der Energiewahrnehmung der passiven Spiritualität (neben der aktiven, Tatchristentum z. B.), kann wie jede geistige Fähigkeit natürlich eine besonders sensible sein.


Ich bin christliche Mystikerin und Mystiker sowie Propheten sind in allen Religionen und in der Theologie zentral als Glaubens - und Kirchenlehrer, Geistliche und geistige (spirituelle) Führer, Seelsorger, Mentoren, Ordensgründer, Religionsstifter und Lehrer.

Mir ist außer mir leider keine einzige christliche MystikerIn bekannt außerhalb der Klöster, denn es erfordert in allen Religionen Jahre des Studiums und Praktizierens, wenn es überhaupt gelingt, um in den tiefen Meditationszustand zu kommen, der sich auch Kontemplation nennt, in dem gleichzeitig vollständiges Loslassen des Bewegens und Denkens, Willens erreicht wird bei hellwachem Bewusstsein.

Die bildgebenden Verfahren in der Medizin zeigen, dass die Hirnaktivität dieser Meditierenden dabei ähnlich wie beim R.E.M.-Schlaf aussieht.

Wie bei allen geistigen Fähigkeiten gibt es Menschen mit besonderem Zugang dazu, ich bin eine davon.

Aber viele Mystiker? Und dann noch HSP? Ich wünschte, ich würde wenigstens 1 kennen.

Oder gar Propheten? Ich kenne keinen einzigen modernen christlichen.
„There‘s a crack in everything, that’s how the light gets in.“ Leonard Cohen
sol
Neuling
 
Beiträge: 43
Registriert: So 30. Dez 2018, 17:31

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Wissenschaft und Forschung

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron