Umfrage: Geschlechterverteilung

Was gibt es neues und interessantes? Diskussionen zum Ursprung von Hochsensibilität!

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Seid ihr männlich oder weiblich?

männlich
99
37%
weiblich
169
63%
 
Abstimmungen insgesamt : 268

Re: Umfrage: Geschlechterverteilung

Beitragvon Golbin » So 28. Dez 2014, 18:21

Hallo,

ich schieb den Thread mal indirekt hoch. Aufsetzend auf Carizard gibt es für mich einen weitern Faktor: HSPs sind in unserer Gesellschaft eine Form der Außenseiter. Durch die Phänomene des HSPs weichen Männer zusätzlich stärker vom Normbild der Gesellschaft ab als Frauen (Männer weinen nicht, Männer müssen stark sein, solche allgemeinen gesellschaftlichen Normierungen). Daher ist der Bedarf bei HSP-Männern sich auszutauschen höher als bei anderen gesunheitlichen Themen.

Wolfgang
Meine Wahrnehmung zeigt mir meine Welt.
Deine Wahrnehmung zeigt dir deine Welt.
Toleranz ist zu akzeptieren, dass dieselbe Welt für uns unterschiedlich ist.
Benutzeravatar
Golbin
Hero Member
 
Beiträge: 676
Registriert: So 21. Dez 2014, 17:14
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Re: Umfrage: Geschlechterverteilung

Beitragvon cindy sun » Sa 28. Feb 2015, 17:14

Würde mich mal wieder interessieren, wie es da aussieht _Mij_
.
Ich bin nicht egoistisch - ich passe nur auf mich auf! _yessa_

--- Sei lieber im Gleichgewicht als im Recht ---
Benutzeravatar
cindy sun
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4558
Registriert: Fr 4. Jan 2013, 13:07
Wohnort: im Nordwesten

Re: Umfrage: Geschlechterverteilung

Beitragvon FurciferFabialis » Di 1. Dez 2015, 17:39

Hallo, ihr guten Menschen!!

Auch wenn mich viele nicht so wahrnehmen wollen aber ich bin definitiv ein Mann! ;-)
Ich koche, male und zeichne, stehe nicht so auf Fußball, trinke nicht, heule bei traurigen Szenarien. Kann Wäsche waschen, bügeln, ein wenig nähen, sehr gut zuhören aber nicht gut sprechen, bin ordentlich und sortiert, bin aber auch handwerklich geschickt, lese viel und unterhalte mich gerne über tiefsinnige Themen. Meine Frau will keinen Anderen haben und ist glücklich mit mir. "Einen Mann wie Dich gibt es nur ein Mal." Hat sie mir eben noch gesagt :D
Finde es schon männlich genug, wenn sich hier ein Mann vorstellt, der nicht in dieses klischeehafte Bild eines Mannes passt, was die Gesellschaft von einem hat. Ein Mann soll immer stark sein, mutig, kühl und blablabla...
Hey, wir Männer!! Sind wir nicht die stärksten Männer von Allen? Wir behandeln jeden Menschen mit Respekt, lehnen Gewalt ab und haben eher andere Interessen als nur Fußball, Saufen und DAS Eine, ihr wisst schon...
Mir gefällt dann diese Inakzeptanz von meinem Umfeld nicht. Ich hätte ja dann sofort eine falsche Lebenseinstellung usw. Wieso sollte ich mich denn für Andere verändern müssen? Damit ich vergesse wie und wer ich sein will? Ich kann die doch genauso akzeptieren wie sie sind. Komme mir dann echt alleine vor.
Aber seitdem ich hier bin, weiß ich, dass ich eben nicht alleine bin. Toll und Danke, dass es euch gibt!!

LG Fabian
Wenn man geboren wird, weint man und das Umfeld lächelt...
lebe so, dass wenn Du mal stirbst, dein Umfeld weint und Du lächelst.
FurciferFabialis
Full Member
 
Beiträge: 132
Registriert: Di 20. Okt 2015, 14:49

Re: Umfrage: Geschlechterverteilung

Beitragvon atemlos » Di 15. Mär 2016, 21:25

*hochschiebt* Bild
atemlos
 

Re: Umfrage: Geschlechterverteilung

Beitragvon Bruno » Mo 22. Aug 2016, 13:39

hier werden geschlechter verteilt?

dann will ich auch eins!
Bruno
Neuling
 
Beiträge: 46
Registriert: So 21. Aug 2016, 11:36

Re: Umfrage: Geschlechterverteilung

Beitragvon maasmensch2001 » Mo 22. Aug 2016, 19:56

-Schk_
Die tollsten Menschen sind immer etwas verrückt!
Benutzeravatar
maasmensch2001
u.n.e.n.t.b.e.h.r.l.i.c.h.
 
Beiträge: 1106
Registriert: Do 25. Feb 2016, 13:51

Re: Umfrage: Geschlechterverteilung

Beitragvon rene261 » Mo 12. Dez 2016, 22:00

@ Fabian: Danke dass du mich gleich so treffend mitbeschrieben hast.

Ansonsten:
War HS nicht genetisch bedingt??? Dann sollte es sich also zu je 50% auf beide Geschlechter verteilen - oder??. (Wenn ich in Bio nicht völlig geschlafen habe)

Ich denke es ist bei Männern aber nicht so ein Thema - oder eher so rum: Von Männern wird "so was" nicht erwartet. Da landet man dann sehr schnell in der "Weichei"-Ecke.
Also tut man als Mann so, als gäbe es so etwas wie HS nicht, gibt sich cool und macht nach außen starke Sprüche. So kommt es mir jedenfalls vor.
Demnach dürfte der Männeranteil hier sogar überproportional hoch sein.
Auch interessant wäre ja die Frage, wie viele der jeweils "Betroffenen" nach Geschlechtern verteilt überhaupt davon wissen, dass sie zu den HSP gehören.
LG René
Benutzeravatar
rene261
Full Member
 
Beiträge: 154
Registriert: Mi 20. Apr 2016, 20:37
Wohnort: Naumburg(Saale)

Re: Umfrage: Geschlechterverteilung

Beitragvon Penny » Do 9. Feb 2017, 19:40

_%_ solche Männer gibt's wirklich???
Entschuldigt bitte diese Frage.... 647&/ Wahnsinn! Bleibt bloß so, wie ihr seid!
Penny
Neuling
 
Beiträge: 27
Registriert: Fr 3. Feb 2017, 11:09

Re: Umfrage: Geschlechterverteilung

Beitragvon jules1976 » Di 25. Apr 2017, 13:59

guckstduhier
Respekt elefant2
Benutzeravatar
jules1976
Administrator
 
Beiträge: 5594
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 09:56

Re: Umfrage: Geschlechterverteilung

Beitragvon mausmaki » Di 25. Apr 2017, 19:02

Hallo,

habe soeben abgestimmt, und das dafür, was ich bin - männlich... einen der letzten Beiträge könnte ich komplett für mich zitieren mit voller Zustimmung - nur zwei Ausnahmen: ein paar andere, aber ähnlich vielseitige und kreative Hobbys, und leider eben aktuell keine Partnerin. Das was ihm gesagt wurde, wurde mir aber in der letzten Partnerschaft ebenso gesagt!

Liebe Grüße - mit fast ein paar Tränchen in den Augen...

PS: mit dem Titel "Männer weinen nicht" gibt es ja sogar ein Lied, das sich sehr ironisch mit dem Thema auseinandersetzt, mit einigen positiven Aspekten!


FurciferFabialis hat geschrieben:Hallo, ihr guten Menschen!!

Auch wenn mich viele nicht so wahrnehmen wollen aber ich bin definitiv ein Mann! ;-)
Ich koche, male und zeichne, stehe nicht so auf Fußball, trinke nicht, heule bei traurigen Szenarien. Kann Wäsche waschen, bügeln, ein wenig nähen, sehr gut zuhören aber nicht gut sprechen, bin ordentlich und sortiert, bin aber auch handwerklich geschickt, lese viel und unterhalte mich gerne über tiefsinnige Themen. Meine Frau will keinen Anderen haben und ist glücklich mit mir. "Einen Mann wie Dich gibt es nur ein Mal." Hat sie mir eben noch gesagt :D
Finde es schon männlich genug, wenn sich hier ein Mann vorstellt, der nicht in dieses klischeehafte Bild eines Mannes passt, was die Gesellschaft von einem hat. Ein Mann soll immer stark sein, mutig, kühl und blablabla...
Hey, wir Männer!! Sind wir nicht die stärksten Männer von Allen? Wir behandeln jeden Menschen mit Respekt, lehnen Gewalt ab und haben eher andere Interessen als nur Fußball, Saufen und DAS Eine, ihr wisst schon...
Mir gefällt dann diese Inakzeptanz von meinem Umfeld nicht. Ich hätte ja dann sofort eine falsche Lebenseinstellung usw. Wieso sollte ich mich denn für Andere verändern müssen? Damit ich vergesse wie und wer ich sein will? Ich kann die doch genauso akzeptieren wie sie sind. Komme mir dann echt alleine vor.
Aber seitdem ich hier bin, weiß ich, dass ich eben nicht alleine bin. Toll und Danke, dass es euch gibt!!

LG Fabian
Benutzeravatar
mausmaki
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 99
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 08:57
Wohnort: BW, Landkreis Esslingen

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Wissenschaft und Forschung

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron