Umfrage: Geschlechterverteilung

Was gibt es neues und interessantes? Diskussionen zum Ursprung von Hochsensibilität!

Moderatoren: Hortensie, Eule, jules1976

Seid ihr männlich oder weiblich?

männlich
99
37%
weiblich
169
63%
 
Abstimmungen insgesamt : 268

Re: Umfrage: Geschlechterverteilung

Beitragvon Zeppelinherz » Di 25. Apr 2017, 20:37

Hey

auch ich habe mit männlich abgestimmt und auch ich kann den zitierten Posts in vielen Sachen zustimmen!

LG Zeppelinherz


mausmaki hat geschrieben:Hallo,

habe soeben abgestimmt, und das dafür, was ich bin - männlich... einen der letzten Beiträge könnte ich komplett für mich zitieren mit voller Zustimmung - nur zwei Ausnahmen: ein paar andere, aber ähnlich vielseitige und kreative Hobbys, und leider eben aktuell keine Partnerin. Das was ihm gesagt wurde, wurde mir aber in der letzten Partnerschaft ebenso gesagt!

Liebe Grüße - mit fast ein paar Tränchen in den Augen...

PS: mit dem Titel "Männer weinen nicht" gibt es ja sogar ein Lied, das sich sehr ironisch mit dem Thema auseinandersetzt, mit einigen positiven Aspekten!


FurciferFabialis hat geschrieben:Hallo, ihr guten Menschen!!

Auch wenn mich viele nicht so wahrnehmen wollen aber ich bin definitiv ein Mann! ;-)
Ich koche, male und zeichne, stehe nicht so auf Fußball, trinke nicht, heule bei traurigen Szenarien. Kann Wäsche waschen, bügeln, ein wenig nähen, sehr gut zuhören aber nicht gut sprechen, bin ordentlich und sortiert, bin aber auch handwerklich geschickt, lese viel und unterhalte mich gerne über tiefsinnige Themen. Meine Frau will keinen Anderen haben und ist glücklich mit mir. "Einen Mann wie Dich gibt es nur ein Mal." Hat sie mir eben noch gesagt :D
Finde es schon männlich genug, wenn sich hier ein Mann vorstellt, der nicht in dieses klischeehafte Bild eines Mannes passt, was die Gesellschaft von einem hat. Ein Mann soll immer stark sein, mutig, kühl und blablabla...
Hey, wir Männer!! Sind wir nicht die stärksten Männer von Allen? Wir behandeln jeden Menschen mit Respekt, lehnen Gewalt ab und haben eher andere Interessen als nur Fußball, Saufen und DAS Eine, ihr wisst schon...
Mir gefällt dann diese Inakzeptanz von meinem Umfeld nicht. Ich hätte ja dann sofort eine falsche Lebenseinstellung usw. Wieso sollte ich mich denn für Andere verändern müssen? Damit ich vergesse wie und wer ich sein will? Ich kann die doch genauso akzeptieren wie sie sind. Komme mir dann echt alleine vor.
Aber seitdem ich hier bin, weiß ich, dass ich eben nicht alleine bin. Toll und Danke, dass es euch gibt!!

LG Fabian
:-) Denn ich weiß unter dem Schmerz - bist du leicht und schwerelos - Ich weiß unter dem Schmerz - schlägt ein Zeppelinherz :-) Christina Stürmer
Benutzeravatar
Zeppelinherz
Fleißiges Mitglied
 
Beiträge: 51
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 11:37
Wohnort: Köln

Re: Umfrage: Geschlechterverteilung

Beitragvon jules1976 » Mo 20. Nov 2017, 21:20

Aus aktuellem Anlass schueb ich die Umfrage mal wieder hoch!
Respekt elefant2
Benutzeravatar
jules1976
Administrator
 
Beiträge: 5777
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 09:56

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Wissenschaft und Forschung

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron