Seite 1 von 1

Hallo - ich bin neu hier :-)

BeitragVerfasst: Di 10. Sep 2019, 13:03
von Unicorn09
Guten Tag in die Runde _roseboy_

ich bin ganz neu und möchte ein paar Worte zu mir selber sagen, damit ihr wisst, mit wem ihr es nun zu tun habt.

Ich heisse Kerstin und bin dreifache, alleinerziehende Mutter. Ich bin jenseits der 40, stehe aber voll im Leben. Vor allem im beruflichen Bereich krempel ich gerade komplett mein Leben um und es ergibt für mich endlich Sinn! Ich bin zufriedener wie ich es ja war und habe nun endlich ein reales Ziel vor Augen. Ich werde demnächst eine Weiterbildung im sozialen Bereich absolvieren und danach entsprechend arbeiten sowie ein Bachelor-Studium dranhängen. Soviel dazu.

Seit ich klein bin habe ich Dinge gesehen bevor sie eintraten, ich habe immer mal wieder Ahnungen, die sich auch sehr oft bestätigen. Gerade im zwischenmenschlichen Bereich macht sich dies bemerkbar. Bisher habe ich noch keinen Menschen getroffen, der so tickt wie ich, weswegen ich froh bin, daß es dieses Forum gibt. Diverse Tests belegen eine relativ hohe HS bei mir, was mich nicht überrascht.

Probleme habe ich derzeit mit dem Thema Distanz, es gelingt mir wenig, mich aus gewissen Emotionen herauszunehmen und einige Ereignisse hängen mir tagelang oder noch länger nach, was sehr belastend sein kann.

Gerne würde ich mich mit euch austauschen und mir Tips anhören, damit ich dies lernen kann. Als Beispiele von vielen Erlebnissen kann ich folgende Begebenheiten nennen:

Ich hatte im letzten Jahr einen Arbeitskollegen, der von Haus aus schon recht schwierig im persönlichen Umgang war, dies war bekannt. Zunächst verstanden wir uns super (später nicht mehr), aber es war immer eine Grat-Wanderung, und mein spezielles Problem war, daß ich noch intensiver wie andere seine Stimmungen aufnahm, sobald er den Raum betrat. Musste ich dann mit ihm direkt arbeiten war das teilweise eine Tortur, weil es mich sehr ablenkte.

Als nächstes Beispiel kann ich den jetzigen Arzt meiner großen Tochter benennen. Sie befindet sich stationär aufgrund einer psychosomatischen Störung (sie ist im übrigen auch auf jeden Fall HS!).

Dieser Arzt gefiel mir sofort insgesamt gesehen, warum das so war ist schwer greifbar für mich. Es war eine sofortige connection spürbar. Ich nahm also auch ihn wahr, obwohl das Verhältnis natürlich aufgrund seines Jobs etwas distanzierter sein muss. Dennoch hatte ich sehr sehr oft das Gefühl, daß ich seine Stimmungen/Gedanken spüren kann, auch wenn wir nicht im Gespräch waren. Dies empfand ich als sehr seltsam, weswegen ich mir darauf die Karten legen liess. Angeblich verbindet uns ein Karma, er wäre aber emotional nicht so weit usw., aber dies möchte ich nicht weiter ausführen, da es hier nicht reinpasst. Aber die Empfindungen halten bis zum heutigen Tag an, und das Ganze geht schon seit über zwei Monaten.

Es ist jedenfalls belastend für mich, immer und fast bei jedem, mit dem ich engeren Kontakt habe, die inneren Emotionen und Schwingungen aufzuschnappen, egal ob positiv oder negativ. Es ist immer anstrengend irgendwie. Sehr oft begegnen mir dann auch gegensätzliche Stimmungen, soll heissen, mein Gegenüber sagt etwas, es kommt aber was ganz anderes bei mir an. Dies verwirrt mich noch zusätzlich.

Ich habe vor, meine Hellfühligkeit auszubauen und somit mit meiner HS zu arbeiten. Sicher nicht der schlechteste Weg, weil ich so evt. noch anderen Mitmenschen helfen könnte.

Bisher erntete ich nur Gelächter oder wurde nie ernstgenommen, wenn ich versucht habe, mich zu erklären. Seither lasse ich das einfach sein, da es ja nichts bringt.

Jetzt freue ich mich auf einen regen Austausch, vielleicht mögt ihr mir von euch erzählen, und vielleicht gibt es ähnliche Geschichten wie die meine.

Herzliche Grüße, Kerstin :-)

Re: Hallo - ich bin neu hier :-)

BeitragVerfasst: Di 10. Sep 2019, 18:12
von wind-und-wellen
Hallo Unicorn09 und Kerstin _Mij_

herzlich Willkommen hier im Forum und vielen Dank für Deine liebevolle und warmherzige Vorstellung U72(

Die Sache mit den Emotionen anderer kenne ich in gewisser Weise auch - mir hat es damals geholfen, dass ich mir in solchen Situationen bewusst wurde, was da von mir und was da vom Gegenüber ist. Und dann habe ich innerlich so etwas wie einen Kreis oder eine Grenze gezogen. "Meins" und "Deins" - und ich kann selbst entscheiden, wie weit ich das "Deins" an mich heran lasse.

Klappt bei Emotionen relativ gut. Meistens U72(

Für alle anderen Ereignisse wende ich das auch an - und da "lerne" ich noch.
Und auch das ist ok U72(

Ich denke mal, wenn Du Deine Hellfühligkeit noch weiter ausbauen möchstest, ist Abgrenzung für Dich wichtiger denn je - damit Du auch Du selbst bleibst U72(

Ich wünsch Dir eine fröhliche und austauschreiche Zeit hier im Forum sdj9

Re: Hallo - ich bin neu hier :-)

BeitragVerfasst: Di 10. Sep 2019, 18:31
von Unicorn09
Hey, ich danke dir für deinen sehr freundlichen Beitrag!
Ja ich denke auch, wenn man damit arbeiten möchte, dann wird es noch viel wichtiger.

Wir lesen uns sicher noch! Ich freue mich,

schönen Abend, Kerstin