Seite 1 von 1

Als HSP in einer Patchwork-Familie

BeitragVerfasst: Sa 5. Okt 2013, 12:11
von Malarei
Hallo ihr Lieben! Ich heisse Mala und bin neu hier. Ich weiß schon länger, dass ich ein hochsensibler Mensch bin, doch es zu wissen und danach zu leben sind manchmal echt 2 paar Schuhe.... Mit meinem Mann habe ich eine 1,5jährige Tochter und wenn wir zu dritt sind, klappt unsere Zusammensein wirklich super! Ich habe echt großes Glück, dass mein Mann meine Hochsensibilität ernst nimmt. Meine Kleine ist übrigens kein HSP !!! Zuerst war es befremdlich, aber jetzt habe ich den passenden Umgang gefunden wub Nun ja, mein Mann hat noch 2 Kinder aus der ersten Ehe, die immer präsent sind und alle 2 Wochen zu uns kommen. Wir alle ( die Erwachsenen ) geben uns große Mühe, dass
alles gut ist für die Kids. Doch ich spüre zunehmend, dass mich diese Überstimulation - wenn die beiden hier sind - wütend und wahnsinnig macht!!!!!! Sie sind absolut lebendig. Sie kennen von der Mama keine Ruhezeit/Auszeit und immer muss irgendetwas passieren. Es gibt Tage, da kann ich es ganz gut händeln aber heute ist z.B. ein Tag da könnte ich die beiden und alle anderen anschreien ( ist ja Quatsch, dass weiss ich, die Kleinen sind auch liebe Kinder ) Ich tue es natürlich nicht! Ich habe mir die AlexanderTechnik angeeignet - oder ich bin noch dabei und habe viele Coaching-Weiterbildungen gemacht, aber was mir fehlt sind Menschen, die fühlen was ich schreibe. Die mich verstehen und mir vielleicht den einen oder anderen handfesten Tip geben können! Wie gesagt, am liebsten möchte ich mich zurückziehen - kann es aber nicht, und es ist mir alles zu laut, zu viel.. Eigentlich möchte ich gerade jetzt in diesem Moment nur für mich sein, oder ein Leben führen wie ICH es gerne tun würde = Still und in Ruhe! Viele Grüsse, eure Mala _bash_

Re: Als HSP in einer Patchwork-Familie

BeitragVerfasst: Sa 5. Okt 2013, 13:36
von Augustmond
Hallo Mala,

Bin neu hier und weiß nicht, ob ich gerade die richtige dafür bin, um Tipps zu geben- Steck ich doch gerade selbst in einem ziemlichen Problem.
Dennoch will ich es versuchen. Erst einmal die Frage: warum, kannst du dich nicht zurückziehen?
Ok, ihr seid zeitweise Patchwork. Nur ist die frage, inwieweit ihr das wirklich zusammen ausleben müsst/wollt. Ich meine wichtig ist doch, dass ihr beide- dein Mann und du- eine gute Zeit miteinander habt, in eurer kleinen Familie. Währe es da nicht vielleicht möglich, dass er an den Patchwork Wochenenden öfter mal was alleine mit seinen Kindern macht? Müsste doch möglich sein eine Lösung zu finden, die allen gerecht wird.
Weil auf biegen und brechen, Patchwork Familie zu spielen, macht da doch keinen Sinn.
Oft ist es gerade das, was Partnerschaften zerstört, dass man aus seinen Verpflichtungs- Ansprüchen sich selbst gegenüber nicht klar kommt.
Gut für alle ist eigentlich immer nur, was wir selbst auch geben wollen bzw. Auch können. Ein ehrliches nein ist immer besser, als ein aus Verpflichtung gesagtes Ja.
LG A.

Re: Als HSP in einer Patchwork-Familie

BeitragVerfasst: Mo 7. Okt 2013, 19:23
von Malarei
Hallo Augustmond,

danke für deine Antwort! Du hast natürlich Recht. Er unternimmt am liebsten etwas zu fünft - das weiß ich. Aus Liebe mach ich mit. Das weiß ich auch.

Ich denke einfach immer, ich 'schaffe' es, ist doch alles ok, und anschl. spüre ich, dass es mir doch viel zu viel ist/war. Schade.. da muss ich noch genauer hinspüren lernen.
Danke für deinen Anschuper ;-)
LG M.

Re: Als HSP in einer Patchwork-Familie

BeitragVerfasst: Mi 9. Okt 2013, 12:50
von empty-
Hallo Malarei,

darf ich fragen wie sich das anfühlt wenn du grad merkst du willst deine Ruhe und bekommst sie nicht?

Re: Als HSP in einer Patchwork-Familie

BeitragVerfasst: Mi 16. Okt 2013, 17:13
von Malarei
Hallo ihr Lieben,

in bin wieder 'in meiner Spur' :-)

Ich hatte und habe das große Glück, mich mit jemanden austauschen zu dürfen, so dass ich meinen inneren Frieden
wiedergefunden habe. Ich habe mir nochmals Gedanken zu mir und meinen Bedürfnissen als HSP gemacht und dementsprechend
eine Wochenstruktur angefertigt.

Es gibt jetzt ausserdem eine Liste, mit den '10 Geboten' : Meine persönlichen Gebote, die ich beachten sollte, damit ich
gesund & gelassen bleibe, um auch in fahrigen Situationen ( wie zu Anfang angegeben ) angemessen zu reagieren.

Ich verlasse das Forum. Leider kann man den Account nicht löschen. Das empfinde ich unprofessionell ! Nun ja.

Ich wünsche allen ein gutes Gelingen :-))

Findet heraus, was eure Sehnsucht ist und gestaltet euer Leben danach.
Das wünsche ich euch.

Malarei