Seite 1 von 4

Auto fahren

BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2013, 13:56
von schnuffel
Ich mag Autofahren überhaupt nicht, danach bin ich immer müde und gestresst. Jemand nimmt die Vorfahrt oder man ist so dreist und parkt mich in der Zufahrt zu obwohl die Ampel rot ist und ich in die andere Richtung fahren will. Ich spreche hier nicht dass jemand schon vorher da war sondern dass ich dort gewartet habe und mich dann zuparkt. Idioten die einen bedrängeln nur weil man vor sich ein LKW hat. Daher lasse ich mich immer gern chauffieren, mein Mann muss immer fahren.
Ich mag meinen kleinen Flitzer sehr gerne. Und zur Arbeit fahren und so macht mir nicht so viel aus.

Ist dieses Gefühl auch bei euch so?

Re: Auto fahren

BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2013, 14:05
von narzisse
also, das, was du beschreibst, regt mich natürlich auch auf. ich bin aber mittlerweile etwas ruhiger geworden. es gibt einfach viel zu viele idioten und wenn ich mich über jeden einzelnen aufregen müsste, dann käme ich zu nichts anderes mehr :D also an und für sich fahre ich unheimlich gerne auto! das tolle fahrgefühl ist einfach der hammer! am liebsten über landstraßen durch viel grün mit meiner tollen musik :D meistens komm ich sogar eher runter, wenn ich sehr gestresst bin. morgens und nachmittags sieht es natürlich etwas anders aus. um so mehr los ist, um so gestresster ist man natürlich

Re: Auto fahren

BeitragVerfasst: Sa 15. Jun 2013, 22:00
von Soéli
Also ich habe ganz lange gebraucht bis ich ein sicherer Autofahrer wurde.
Ich habe bestimmt 2-3 Jahre nachdem ich meinen Führerschein bekommen habe erst selbstverständlich in ein Auto steigen können ohne mich davor Seelisch darauf vorzubereiten.
Dann musste ich oft in fremde Städte fahren und war viel mit dem Auto unterwegs und so wurde es besser.

Ich habe aber auch oft wie du das Gefühl der Erschöpfung nach einer Autofahrt. Und aufregen tue ich mich sehr oft wie _yessa_

Grüße
Soéli

Re: Auto fahren

BeitragVerfasst: Mo 17. Jun 2013, 20:27
von masch
_Mij_ geselle mich euch bei! ich hasse autofahren - habs noch nie gemocht aber es ist ein notwendiges übel um in die arbeit zu kommen, was zu essen zu bekommen etc. ich werde nervös wenn hinter mir autos sind und denke ich bin zu langsam. ich weiß nicht was ich machen soll wenn radfahrer oder traktoren oder lkws oder baustellen oder sonstige blöde hindernisse sind... ich komme überallhin wo ich hin muss bzw. habe ich jemanden der mich bringt wo ich mich nicht hintraue... ich werde aggressiv bei kriechern auf der straße und hupe auch schon mal... nach längeren fahrten bin ich müde und angestrengt. ein ausflug wo ich mit dem autofahren muss strengt mich so an (überlegungen wie wo parke ich, wo muss ich da hinfahren,...) dass ich mir den ausflug hätte sparen können...

Re: Auto fahren

BeitragVerfasst: Mo 17. Jun 2013, 20:58
von Sarriette
Ich LIEBE Auto fahren - auch wenn ich bei bedecktem Himmel schon eine Sonnenbrille tragen muss und öfter mal die Musik runterdrehe, wenn's voll ist oder ich mich noch mehr konzentrieren muss als sonst.
Durch die Stadt (Hamburg) lasse ich aber lieber meinen Freund fahren - oder ich nehme den HVV.

Hat aber auch recht lange gedauert, bis ich genug Sicherheit hatte, um mich entspannn zu können.

Re: Auto fahren

BeitragVerfasst: Mo 17. Jun 2013, 21:12
von narzisse
also zum hupen.. ich habe dreimal in vier jahren gehupt. ich finde es furchtbar, wenn andere bei jeder gelegenheit hupen müssen. auch wenn jemand zu langsam ist, mache ich das nicht. einmal ist mir ein auto in meine seite reingefahren, als es aus einer parklücke raus wollte. da hab ich gehupt (nur leider zu spät) und als jemand vor einer grünen ampel stand.. die ampel wurde rot und irgendwann wieder grün und als er immer noch nicht losfahren wollte, hupte ich *g* naja und einmal, als jemand einfach nach links ausscherrte, obwohl ich mit 200 sachen angerast kam und fast bei ihm war. da rutscht einem schon das herz in die hose ^^

alles andere ist meines erachtens übungssache. das erste jahr war ich auch mega unsicher! hab mich immer schlecht gefühlt, wenn mich jemand angehupt hatte oder wusste nicht, wo ich wenden sollte, wenn ich mich verfahren habe. aber irgendwann, eben weil ich trotzdem unheimlich viel gefahren bin (wegen des tollen fahrgefühls *g*), klappte alles nach und nach immer besser. wie überwinde ich hindernisse? was mache ich, wenn ich mich verfahre? wo kann ich wenden? was mache ich, wenn andere meinet wegen zu ungeduldig sind? diese ganzen fragen klären sich mit der zeit wie von selbst, wenn man sich nur traut und übt, übt und noch mehr übt :) heute fahre ich einfach drauf los und bin schon die ruhe selbst. auch durch hamburg bin ich ganz gelassen gefahren *g* liegt aber vllt daran, weil ffm (für mich jedenfalls) um einiges anstrengender ist

Re: Auto fahren

BeitragVerfasst: Mo 17. Jun 2013, 21:50
von katrin.blume
Ich komme inzwischen mit dem Autofahren klar wo es manchmal auch furchtbare Momente gibt. Frage nebenbei: wie oft seid ihr durch die praktische Führerscheinprüfung gefallen? Ich hab es erst beim fünften Anlauf geschafft. Der Prüfungs-und Straßenstress haben mich einfach zu sehr überfordert.

Re: Auto fahren

BeitragVerfasst: Mo 17. Jun 2013, 22:39
von Sarriette
Ha! Hab's auch erst beim 4. Mal geschafft.
Das erste Mal bin ich gut gefahren (wenn's nach mir ging), hatte aber leider einen superneuen Fahrprüfer, dem ich dann einmal zu viel den Schulterblick nicht deutlich genug gemacht hatte.
Ich war froh fahren zu können. Da ich eine Brille trage, heißt Schulterblick den Kopf recht weit drehen, sonst seh ich nämlich mal gar nichts. Da Auge-Hand-Koordination während des Fahrens zu dem Zeitpunkt immer noch bedeutete, ich fahre dahin, wo ich hinschaue...

Naja, die beiden anderen Male war ich dann zu nervös, weil ich dachte, ich versaue es wieder und könne eh kein Autofahren.
Der 4. Fahrprüfer gab mir den Führerschein aus Mitleid, glaube ich...

Re: Auto fahren

BeitragVerfasst: Di 18. Jun 2013, 08:52
von masch
Habs beim zweiten Anlauf geschafft (praktische Prüfung, theoretische hab ich sofort bestanden). Der erste Prüfer hat mir gesagt ich sei ein Verkehrsbehindernis...

Re: Auto fahren

BeitragVerfasst: Di 18. Jun 2013, 10:44
von narzisse
hab beides sofort geschafft :) an dem tag, an dem ich ich püfung hatte, sind zwei vor mir (waren die ersten) schon durchgerasselt. ich war sehr stolz, als ich meinen führerschein in der hand hielt :D